social.sokoll.com

Search

Items tagged with: gewalt

Jetzt mitmachen: Landesaufnahme in deinem #Bundesland fordern!

https://leavenoonebehind2020.org/act/?utm_source=Sea-Watch+Newsletter+DE&utm_campaign=8367eaa93c-EMAIL_CAMPAIGN_2020_MoriaMonitor&utm_medium=email&utm_term=0_acdcec78d9-8367eaa93c-105408547&mc_cid=8367eaa93c&mc_eid=8db606de8a

Über 40.000 #Menschen befinden sich momentan in #Flücht­lings­lagern auf den #griechischen #Inseln, 20.000 allein im Camp #Moria, obwohl dort nur Platz für knapp 3.000 Menschen ist. Die Landes­re­gierungen müssen jetzt schnell handeln. Denn wenn der #Bund nicht handelt, ist es an der Zeit, dass die #Bundesländer Verantwortung übernehmen! Menschen sollen in #Deutsch­land Ruhe vor #Krieg, #Verfolgung und #Gewalt finden, anstatt einem tödlichen Virus schutzlos aus­geliefert zu sein.
 
#Corona und #Anstieg häuslicher #Gewalt: #Schattenpandemie

Der gefährlichste Ort für #Frauen ist das eigene Zuhause. Das Familienministerium schickt derweil Grüße zum #Muttertag.

#taz

https://taz.de/Corona-und-Anstieg-haeuslicher-Gewalt/!5681591/

"Dreimal so viele zu Hause getötete Frauen seit dem Lockdown in Großbritannien, berichtet eine NGO"

was für eine Scheiße
 
#Attacke auf #ZDF-Kamerateam
Mutmaßliche #Angreifer kommen vorerst frei
Am Rande einer #Demonstration zum 1. #Mai wurden mehrere #Mitarbeiter der #ZDF " #heute-show " teils schwer verletzt. Nun sind sechs Verdächtige wieder auf freiem Fuß. Der Chef der #TV-Produktion zeigte sich erschüttert von der #Gewalt des Angriffs.

6 zufällig gleichzeitig agierende #Einzeltäter?
 
Griechische Reaktion auf #Flüchtlinge
Im Ausnahmezustand
#Hass und #Gewalt auf #Lesbos, der griechische #Premier setzt das #Asylrecht aus: Noch haben es nicht viele Geflüchtete aus der #Türkei nach #Europa geschafft. Aber Erdogans schamlose Strategie trägt erste Früchte. #EU #Griechenland #Flüchtlinge #Migranten #Syrien

https://www.spiegel.de/politik/ausland/griechenland-reagiert-auf-fluechtlinge-lesbos-im-ausnahmezustand-a-5146e0ee-8725-4ff2-9a1f-875aab299a6f

Ich find #Edogan ja auch scheiße. Aber wieso " Erdogans schamlose Strategie"? Das war doch die EU, die diesen miesen Deal einging.
 
Türsteher #Kroatien:
Brutale #Menschenrechtsverletzungen im Namen Europas

https://www.proasyl.de/news/tuersteher-kroatien-brutale-menschenrechtsverletzungen-im-namen-europas/

Mit exzessiver #Gewalt und völkerrechtswidrigen Zurückschiebungen (Pushbacks) setzt #Kroatien die #EU-Abschottungsagenda um – Schutzsuchenden wird der Zugang verwehrt. Statt Sanktionen gibt es dafür Anerkennung von der #EU.

#Friedensnobelpreis #pro-asyl
Türsteher Kroatien: Brutale Menschenrechtsverletzungen im Namen Europas
 
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen https://bnn.de/nachrichten/politik/interview-versetzt-polizei-in-aufruhr

Wer will auch mal Hart auflachen?

....
Forscher sehen Strukturproblem
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen
21. Dezember 2019
Roland Weisenburger
Roland Weisenburger
Redakteur
Anzeige

Die Polizei des Landes ist in Aufruhr. Die Polizeigewerkschaften reagieren erbost. In internen WhatsApp-Gruppen der Ordnungshüter wird heftig diskutiert. Was die Polizeiorganisationen so in Aufregung versetzt ist ein Interview, das der stellvertretende Bundesvorsitzende der Organisation PolizeiGrün, Armin Bohnert, dieser Redaktion gegeben hat.

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Ralf Kusterer sagt: „Der Aufschrei ist in allen Bereichen groß, bis in die Führungskreise.“
Bodycams und Kennzeichnungspflicht

Ein Blick zurück: PolizeiGrün ist eine Vereinigung von Polizeibeamten, die der Partei Die Grünen nahesteht. Bohnert arbeitet als stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere beim Polizeipräsidium Freiburg.

In dem Interview räumt Bohnert ein, es gebe Polizisten, die für den Job charakterlich nicht geeignet seien. Er sagt, es gebe Polizeibeamte, die sich im Dienst nicht einwandfrei und gesetzeskonform verhielten.

„Wir wissen nicht, wie viele es sind. Aber die Schilderungen sind zu häufig, als dass wir sie abtun könnten.“ Um Gesetzesverstöße durch Polizisten besser ahnden zu können, fordert er Bodycams und die Kennzeichnungspflicht an den Uniformen der Beamten.
Amnesty International: Der Aufschrei ist völlig unverständlich

Und jetzt? Die Kritik, die Bohnert aus der Polizei entgegen schlägt, ist heftig. Kusterer deutet an, das Interview könne für Bohnert auch polizeiinterne disziplinarische Konsequenzen haben. „Die Kolleginnen und Kollegen stellen die Frage, ob Herr Bohnert in seiner Funktion und als Angehöriger des höheren Dienstes noch tragbar ist“, so Kusterer.

Für Philipp Krüger, Experte für Polizei und Menschenrechte bei Amnesty International, ist der Aufschrei innerhalb der Polizei völlig unverständlich.

„Es macht keinen guten Eindruck, wenn eine Polizei, die für sich in Anspruch nimmt, eine demokratische zu sein, schon Katastrophenalarm ausgibt, weil eine polizeiliche Führungskraft einige sehr nahe liegenden Thesen zu den Realitäten im polizeilichen Arbeitsfeld aufstellt.“
Gewerkschafter sprechen von pauschalisierender Verurteilung

Für die Polizeigewerkschafter sind Bohnerts Aussagen hingegen offenbar untragbar. Carsten Beck, Stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), sieht in den Aussagen eine „pauschalisierende Verurteilung durch PolizeiGrün“.

Baden-Württemberg habe eine hochprofessionelle Bürgerpolizei. Sollten tatsächlich einmal Fehler passieren, dann würden diese benannt, angegangen und sanktioniert. Ähnlich äußert sich Rainer Staib, Landesvorsitzender des Arbeitskreises Polizei in der CDU.
Alle Fälle polizeilichen Fehlverhaltens wurden ermittelt

Er sagt, die Forderung nach Kennzeichnung der Beamten verstehe er nicht. Alle Fälle polizeilichen Fehlverhaltens seinen bisher ermittelt worden.....
Tags: #Polizei #Gewalt #Aufklärung

via dandelion* client (Source)
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen
 
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen https://bnn.de/nachrichten/politik/interview-versetzt-polizei-in-aufruhr

Wer will auch mal Hart auflachen?

....
Forscher sehen Strukturproblem
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen
21. Dezember 2019
Roland Weisenburger
Roland Weisenburger
Redakteur
Anzeige

Die Polizei des Landes ist in Aufruhr. Die Polizeigewerkschaften reagieren erbost. In internen WhatsApp-Gruppen der Ordnungshüter wird heftig diskutiert. Was die Polizeiorganisationen so in Aufregung versetzt ist ein Interview, das der stellvertretende Bundesvorsitzende der Organisation PolizeiGrün, Armin Bohnert, dieser Redaktion gegeben hat.

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Ralf Kusterer sagt: „Der Aufschrei ist in allen Bereichen groß, bis in die Führungskreise.“
Bodycams und Kennzeichnungspflicht

Ein Blick zurück: PolizeiGrün ist eine Vereinigung von Polizeibeamten, die der Partei Die Grünen nahesteht. Bohnert arbeitet als stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere beim Polizeipräsidium Freiburg.

In dem Interview räumt Bohnert ein, es gebe Polizisten, die für den Job charakterlich nicht geeignet seien. Er sagt, es gebe Polizeibeamte, die sich im Dienst nicht einwandfrei und gesetzeskonform verhielten.

„Wir wissen nicht, wie viele es sind. Aber die Schilderungen sind zu häufig, als dass wir sie abtun könnten.“ Um Gesetzesverstöße durch Polizisten besser ahnden zu können, fordert er Bodycams und die Kennzeichnungspflicht an den Uniformen der Beamten.
Amnesty International: Der Aufschrei ist völlig unverständlich

Und jetzt? Die Kritik, die Bohnert aus der Polizei entgegen schlägt, ist heftig. Kusterer deutet an, das Interview könne für Bohnert auch polizeiinterne disziplinarische Konsequenzen haben. „Die Kolleginnen und Kollegen stellen die Frage, ob Herr Bohnert in seiner Funktion und als Angehöriger des höheren Dienstes noch tragbar ist“, so Kusterer.

Für Philipp Krüger, Experte für Polizei und Menschenrechte bei Amnesty International, ist der Aufschrei innerhalb der Polizei völlig unverständlich.

„Es macht keinen guten Eindruck, wenn eine Polizei, die für sich in Anspruch nimmt, eine demokratische zu sein, schon Katastrophenalarm ausgibt, weil eine polizeiliche Führungskraft einige sehr nahe liegenden Thesen zu den Realitäten im polizeilichen Arbeitsfeld aufstellt.“
Gewerkschafter sprechen von pauschalisierender Verurteilung

Für die Polizeigewerkschafter sind Bohnerts Aussagen hingegen offenbar untragbar. Carsten Beck, Stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), sieht in den Aussagen eine „pauschalisierende Verurteilung durch PolizeiGrün“.

Baden-Württemberg habe eine hochprofessionelle Bürgerpolizei. Sollten tatsächlich einmal Fehler passieren, dann würden diese benannt, angegangen und sanktioniert. Ähnlich äußert sich Rainer Staib, Landesvorsitzender des Arbeitskreises Polizei in der CDU.
Alle Fälle polizeilichen Fehlverhaltens wurden ermittelt

Er sagt, die Forderung nach Kennzeichnung der Beamten verstehe er nicht. Alle Fälle polizeilichen Fehlverhaltens seinen bisher ermittelt worden.....
Tags: #Polizei #Gewalt #Aufklärung

via dandelion* client (Source)
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen
 
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen https://bnn.de/nachrichten/politik/interview-versetzt-polizei-in-aufruhr

Wer will auch mal Hart auflachen?

....
Forscher sehen Strukturproblem
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen
21. Dezember 2019
Roland Weisenburger
Roland Weisenburger
Redakteur
Anzeige

Die Polizei des Landes ist in Aufruhr. Die Polizeigewerkschaften reagieren erbost. In internen WhatsApp-Gruppen der Ordnungshüter wird heftig diskutiert. Was die Polizeiorganisationen so in Aufregung versetzt ist ein Interview, das der stellvertretende Bundesvorsitzende der Organisation PolizeiGrün, Armin Bohnert, dieser Redaktion gegeben hat.

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Ralf Kusterer sagt: „Der Aufschrei ist in allen Bereichen groß, bis in die Führungskreise.“
Bodycams und Kennzeichnungspflicht

Ein Blick zurück: PolizeiGrün ist eine Vereinigung von Polizeibeamten, die der Partei Die Grünen nahesteht. Bohnert arbeitet als stellvertretender Leiter der Direktion Polizeireviere beim Polizeipräsidium Freiburg.

In dem Interview räumt Bohnert ein, es gebe Polizisten, die für den Job charakterlich nicht geeignet seien. Er sagt, es gebe Polizeibeamte, die sich im Dienst nicht einwandfrei und gesetzeskonform verhielten.

„Wir wissen nicht, wie viele es sind. Aber die Schilderungen sind zu häufig, als dass wir sie abtun könnten.“ Um Gesetzesverstöße durch Polizisten besser ahnden zu können, fordert er Bodycams und die Kennzeichnungspflicht an den Uniformen der Beamten.
Amnesty International: Der Aufschrei ist völlig unverständlich

Und jetzt? Die Kritik, die Bohnert aus der Polizei entgegen schlägt, ist heftig. Kusterer deutet an, das Interview könne für Bohnert auch polizeiinterne disziplinarische Konsequenzen haben. „Die Kolleginnen und Kollegen stellen die Frage, ob Herr Bohnert in seiner Funktion und als Angehöriger des höheren Dienstes noch tragbar ist“, so Kusterer.

Für Philipp Krüger, Experte für Polizei und Menschenrechte bei Amnesty International, ist der Aufschrei innerhalb der Polizei völlig unverständlich.

„Es macht keinen guten Eindruck, wenn eine Polizei, die für sich in Anspruch nimmt, eine demokratische zu sein, schon Katastrophenalarm ausgibt, weil eine polizeiliche Führungskraft einige sehr nahe liegenden Thesen zu den Realitäten im polizeilichen Arbeitsfeld aufstellt.“
Gewerkschafter sprechen von pauschalisierender Verurteilung

Für die Polizeigewerkschafter sind Bohnerts Aussagen hingegen offenbar untragbar. Carsten Beck, Stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), sieht in den Aussagen eine „pauschalisierende Verurteilung durch PolizeiGrün“.

Baden-Württemberg habe eine hochprofessionelle Bürgerpolizei. Sollten tatsächlich einmal Fehler passieren, dann würden diese benannt, angegangen und sanktioniert. Ähnlich äußert sich Rainer Staib, Landesvorsitzender des Arbeitskreises Polizei in der CDU.
Alle Fälle polizeilichen Fehlverhaltens wurden ermittelt

Er sagt, die Forderung nach Kennzeichnung der Beamten verstehe er nicht. Alle Fälle polizeilichen Fehlverhaltens seinen bisher ermittelt worden.....
Tags: #Polizei #Gewalt #Aufklärung

via dandelion* client (Source)
Polizei-Gewerkschaft erbost nach Aussagen über schwarze Schafe unter Kollegen
 
#Protest in #Istanbul
#Polizei setzt #Tränengas gegen #Frauendemo ein

In Istanbul hat die Polizei eine #Demo für #Frauenrechte gewaltsam aufgelöst. Sicherheitskräfte gingen mit Tränengas gegen die #Demonstrantinnen vor. Sie hatten gegen #Gewalt an Frauen demonstriert.
#Türkei
 
Bild/Foto
#Demos in #Frankreich
Front gegen #Frauenmorde

Zehntausende Menschen haben gegen #Gewalt an Frauen protestiert – vor allem gegen #Femizide. #Paris will am Montag ein Gesetzespaket dazu ankündigen.

#taz

https://taz.de/Demos-in-Frankreich/!5640418/
 

7 Gründe, Männern ins Gesicht zu schlagen - Pinkstinks Germany

Ich hingegen halte es für wichtig, sich jede Form von systematischer Gewalt ganz genau anzuschauen. Statt also Gewalt gegen Männer zu beschweigen und so zu tun, als sei das kein feministisches Thema, werde ich heute das genaue Gegenteil tun und das Phänomen näher beleuchten. Und zwar anhand von Männern, denen für Werbung von Frauen ins Gesicht geschlagen wird.
https://pinkstinks.de/7-grunde-mannern-ins-gesicht-zu-schlagen/

#feminism #gewalt
 

Berlin Alexanderplatz: Von wegen Verrohung


Am Berliner Alexanderplatz endete der Streit zwischen Youtubern in realer Gewalt. Ein Zeichen für den allgemeinen Werteverfall, könnte man meinen. Doch so ist es nicht

#zeitgeschehen #alexanderplatz #berlin #verrohung #berliner #streit #youtuber #gewalt #zeichen #werteverfall #news #bot #rss
 

Berlin Alexanderplatz: Von wegen Verrohung


Am Berliner Alexanderplatz endete der Streit zwischen Youtubern in realer Gewalt. Ein Zeichen für den allgemeinen Werteverfall, könnte man meinen. Doch so ist es nicht

#zeitgeschehen #alexanderplatz #berlin #verrohung #berliner #streit #youtuber #gewalt #zeichen #werteverfall #news #bot #rss
 

Häusliche Gewalt: "Das kann ich ihm doch nicht antun" | ZEIT ONLINE


https://www.zeit.de/kultur/2019-03/haeusliche-gewalt-partnerschaft-praevention-schutz-10nach8

#gewalt #justiz
 
#Gewalt
Der #Frauenhass ist gar nicht eingewandert

Angeblich weigern sich linke #Feministinnen, die #Frauenfeindlichkeit geflüchteter muslimischer #Männer zum Thema zu machen. Tatsächlich sind aber nicht die #Flüchtlinge das Problem, sondern #Frauenfeinde jeder Herkunft und #Religion.

#Margarete #Stokowski
 
Later posts Earlier posts