social.sokoll.com

Search

Items tagged with: Zoom

Der @Rainer "diaspora" Sokoll und ich fragen uns gerade, ob schon irgendwo gehen den Einsatz von #Zoom oder #MS Diensten an #Schulen geklagt wird. Sprich auf Unterlassung und Schadenersatz weil man dafür persönliche #Daten an die Unternehmen liefern muss um am Unterricht teilnehmen zu können?
 
Der @Rainer "diaspora" Sokoll und ich fragen uns gerade, ob schon irgendwo gehen den Einsatz von #Zoom oder #MS Diensten an #Schulen geklagt wird. Sprich auf Unterlassung und Schadenersatz weil man dafür persönliche #Daten an die Unternehmen liefern muss um am Unterricht teilnehmen zu können?
 

Lana Del Gay 🏳️‍🌈👻✨ auf Twitter: "Virtual meetings are basically modern seances. “Elizabeth are you here?” “Make a sound if you can hear us.” “Is anyone else with you?” “We can’t see you, can you hear us?”" / Twitter


Hah! Very nice description ;)
Accurate
#meetings #zoom #conferences
 

Zoom Down, Porn Up! – Pornhub Insights


Probably a more productive day than a business zoom call :-D
@Rixty Dixet
#nsfw #zoom
Zoom Down, Porn Up!
 

Zealous Zoom's zesty zymotic zone zinger: Zestful zealots zip zillions • The Register


Absolutely love the headline!
#zoom
#zoom
 

Zoom Endpoint-Security Considerations | THS


TL;DR,: You don't want to use the windows app. It's outdated as hell

#zoom
#zoom
 
(German translation below.)

If you're stuck at home and use Zoom as a video conferencing solution that works for you, that's fine. Keep using it. Here are some options you might want to check to enhance the overall security of your and your guests.

First, log in at https://zoom.us/signin and head to your settings at https://zoom.us/profile/setting.

* In the "Meeting" tab:
1. Set "Audio Type" to "Computer Audio". This will block people from using their phone to join a meeting - but that's required if you want to use End-to-End encryption all the time. Phones can't do encryption.
1. Make sure "Use Personal Meeting ID (PMI) when scheduling a meeting" is disabled. The PMI is a meeting ID that never changes, so don't use it. It should be disabled by default, but make sure.
1. Enable "Require a password for Personal Meeting ID (PMI)", so people can't join via your PMI even if you accidentally share it.
1. Make sure "Join before host" is disabled. If enabled, people can join your meetings before a host is there - meaning there won't be moderation.
1. Enable "Play sound when participants join or leave". That's useful, as everyone will be aware when someone joins unexpectedly.
1. Enable "Require Encryption for 3rd Party Endpoints (H323/SIP)".
* In the "Recording" tab:
1. Disable "Cloud recording". You can still record meetings to your local disk, but there is no need to store potentially private conversations on Zoom's servers.

If you have a more "presentation"-like format scheduled, where only you or a small number of presenters will be speaking to a high number of consuming participants, there are a couple of additional tips in addition to the settings above:

* Before the meeting: Require people to sign-up and collect their eMail addresses. Do not share the join-link publicly, and only send the credentials via eMail to the people who signed up.
* In the "Meeting" tab:
1. Enable "Mute participants upon entry" - this will force-mute everyone joining. You will have the option to decide whether people can speak or not.
1. Enable "Co-host" and promote someone you trust as Co-host to assist with muting/unmuting people as needed.
1. Set "Screen sharing" to "Host-Only" to avoid random people sharing their screens, which can be used for abuse. Promote people who need to share as Co-hosts, if you trust them.
1. Enable "Nonverbal feedback". This is useful if you have force-muted everyone. People can raise their hands if they want to say something, allowing you to unmute people for a short period.
1. Enable "Waiting room" for all participants if the nature of the call is sensitive/private. This means that people will not be able to join your meeting directly, but will be placed in a virtual waiting room, waiting for you to approve them to join the meeting. If you enable this, make sure to keep an eye on the participant list to avoid missing someone.
1. Make sure "Allow removed participants to rejoin" is disabled. This means that people that got kicked out of the meeting will not be able to rejoin, even if they know the credentials.
Wenn du zuhause festsitzt und Zoom als das Tool deiner Wahl für Videokonferenzen und Videotelefonate entdeckt hast, mach dir nicht zu viel Sorgen und bleibe dabei. Es ist wichtiger, ein Tool zu haben, dass stressfrei und problemlos die Aufgabe erledigt, als sich stundenlang mit Alternativen zu schlagen. Hier sind einige Tipps, wie du deine Meetings für dich und deine Teilnehmerinnen sicherer gestalten kannst.

Als Erstes, melde dich auf https://zoom.us/signin an und rufe deine Einstellungen unter https://zoom.us/profile/setting auf.

* Im "Meeting"-Tab:
1. Setze "Audiotyp" auf "Computeraudio". Damit deaktivierst du zwar die Möglichkeit, über ein Telefon am Meeting teilzunehmen, aber das ist wichtig, wenn du Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwenden willst. Telefone verstehen keine Verschlüsselung.
1. Stelle sicher, dass "Beim Planen eines Meetings die persönliche Meeting-ID (PMI) verwenden" nicht aktiv ist. Deine PMI ist eine Meeting-ID, die sich nie ändert, also sollte man davon besser die Finger lassen.
1. Schalte "Bei Personal-Meeting-ID (PMI) Kennwort verlangen" an, falls man doch mal versehentlich die fixe PMI weitergibt. Mit Kennwort kann dann trotzdem niemand das Meeting betreten.
1. Deaktiviere "Beitritt vor Moderator", dann können deine Gäste das Meeting erst betreten, wenn du da bist. Ist diese Option deaktiviert, können Leute ohne Moderation das Meeting betreten.
1. Aktiviere "Sound wiedergeben, wenn Teilnehmer teilnehmen oder verlassen". Dann wird immer, wenn eine Teilnehmerin beitritt, ein Ton für alle abgespielt. Damit wissen alle, wenn unerwartet jemand dazu kommt.
1. Aktiviere "Verschlüsselung für Endpunkte von Drittanbietern erforderlich (H323/SIP)".
* Im "Aufzeichnung"-Tab:
1. "Cloud-Aufzeichnung" ausschalten. Du kannst das Meeting immernoch auf deine Festplatte aufnehmen, aber es gibt keinen Grund, potenziell private Gespräche auf Zoom's Servern zu speichern.

Wenn man ein "vortragsähliches" Ding geplant hat, also ein Format in dem eine kleine Gruppe an Leuten aktiv zu einer großen, ggf. öffentlichen Gruppe spricht, gibt es zu den Einstellungen oben noch ein paar weitere Tipps:

* Vor dem Meeting: Stelle sicher, dass sich alle Teilnehmerinnen vor der Veranstaltung anmelden und sammle eMail-Adressen. Verteile den Zoom-Link oder die Meetingdaten dann nicht öffentlich, sondern nur per eMail an angemeldete Personen.
* Im "Meeting"-Tab:
1. Aktiviere "Teilnehmer beim Beitritt stumm schalten". Du hast dann bei jedem Meeting die Option, zu entscheiden, ob sich Teilnehmerinnen entstummen dürfen oder ob du das Sprechrecht einzeln vergeben willst.
1. Schalte "Co-Moderator" ein und befördere einer Person, der du vertraust, als Co-Moderator. Diese Person hat dann ebenfalls das Recht, Leute stummzuschalten oder zu kicken, und kann dir arbeit abnehmen.
1. Setze "Bildschirmübertragung" so, dass nur der Host den Bildschirm freigeben darf. Das verhindert, dass Leute ihren Bildschirm freigeben, um "Inhalte" zu präsentieren. Leute, die Vortragen müssen, können zum Co-Moderator befördert werden.
1. Aktiviere "Feedback ohne Worte". Das ist nützlich, damit Leute "die Hand heben können" wenn sie etwas sagen wollen - und dann kannst du als Host sie Entstummschalten und sie können reden.
1. Schalte den "Warteraum" für alle Teilnehmerinnen an, wenn das Gespräch persönlich ist. Das bedeutet, dass alle neuen Teilnehmerinnen in einen virtuellen Warteraum gesetzt werden, und die Moderatoren haben die Möglichkeit, diese Leute dann in das Meeting zu holen. Wenn du diese Option aktivierst, achte darauf, die Teilnehmerliste im Blick zu halten, damit du niemanden übersiehst.
1. Stelle sicher, dass "Entfernten Teilnehmern den erneuten Beitritt erlauben" deaktiviert ist. Das bedeutet, dass Leute, die aus dem Meeting geworfen wurden, nicht wieder beitreten können, auch wenn sie die Zugangsdaten kennen.
#zoom #privacy #security
 
(German translation below.)

If you're stuck at home and use Zoom as a video conferencing solution that works for you, that's fine. Keep using it. Here are some options you might want to check to enhance the overall security of your and your guests.

First, log in at https://zoom.us/signin and head to your settings at https://zoom.us/profile/setting.

* In the "Meeting" tab:
1. Set "Audio Type" to "Computer Audio". This will block people from using their phone to join a meeting - but that's required if you want to use End-to-End encryption all the time. Phones can't do encryption.
1. Make sure "Use Personal Meeting ID (PMI) when scheduling a meeting" is disabled. The PMI is a meeting ID that never changes, so don't use it. It should be disabled by default, but make sure.
1. Enable "Require a password for Personal Meeting ID (PMI)", so people can't join via your PMI even if you accidentally share it.
1. Make sure "Join before host" is disabled. If enabled, people can join your meetings before a host is there - meaning there won't be moderation.
1. Enable "Play sound when participants join or leave". That's useful, as everyone will be aware when someone joins unexpectedly.
1. Enable "Require Encryption for 3rd Party Endpoints (H323/SIP)".
* In the "Recording" tab:
1. Disable "Cloud recording". You can still record meetings to your local disk, but there is no need to store potentially private conversations on Zoom's servers.

If you have a more "presentation"-like format scheduled, where only you or a small number of presenters will be speaking to a high number of consuming participants, there are a couple of additional tips in addition to the settings above:

* Before the meeting: Require people to sign-up and collect their eMail addresses. Do not share the join-link publicly, and only send the credentials via eMail to the people who signed up.
* In the "Meeting" tab:
1. Enable "Mute participants upon entry" - this will force-mute everyone joining. You will have the option to decide whether people can speak or not.
1. Enable "Co-host" and promote someone you trust as Co-host to assist with muting/unmuting people as needed.
1. Set "Screen sharing" to "Host-Only" to avoid random people sharing their screens, which can be used for abuse. Promote people who need to share as Co-hosts, if you trust them.
1. Enable "Nonverbal feedback". This is useful if you have force-muted everyone. People can raise their hands if they want to say something, allowing you to unmute people for a short period.
1. Enable "Waiting room" for all participants if the nature of the call is sensitive/private. This means that people will not be able to join your meeting directly, but will be placed in a virtual waiting room, waiting for you to approve them to join the meeting. If you enable this, make sure to keep an eye on the participant list to avoid missing someone.
1. Make sure "Allow removed participants to rejoin" is disabled. This means that people that got kicked out of the meeting will not be able to rejoin, even if they know the credentials.
Wenn du zuhause festsitzt und Zoom als das Tool deiner Wahl für Videokonferenzen und Videotelefonate entdeckt hast, mach dir nicht zu viel Sorgen und bleibe dabei. Es ist wichtiger, ein Tool zu haben, dass stressfrei und problemlos die Aufgabe erledigt, als sich stundenlang mit Alternativen zu schlagen. Hier sind einige Tipps, wie du deine Meetings für dich und deine Teilnehmerinnen sicherer gestalten kannst.

Als Erstes, melde dich auf https://zoom.us/signin an und rufe deine Einstellungen unter https://zoom.us/profile/setting auf.

* Im "Meeting"-Tab:
1. Setze "Audiotyp" auf "Computeraudio". Damit deaktivierst du zwar die Möglichkeit, über ein Telefon am Meeting teilzunehmen, aber das ist wichtig, wenn du Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwenden willst. Telefone verstehen keine Verschlüsselung.
1. Stelle sicher, dass "Beim Planen eines Meetings die persönliche Meeting-ID (PMI) verwenden" nicht aktiv ist. Deine PMI ist eine Meeting-ID, die sich nie ändert, also sollte man davon besser die Finger lassen.
1. Schalte "Bei Personal-Meeting-ID (PMI) Kennwort verlangen" an, falls man doch mal versehentlich die fixe PMI weitergibt. Mit Kennwort kann dann trotzdem niemand das Meeting betreten.
1. Deaktiviere "Beitritt vor Moderator", dann können deine Gäste das Meeting erst betreten, wenn du da bist. Ist diese Option deaktiviert, können Leute ohne Moderation das Meeting betreten.
1. Aktiviere "Sound wiedergeben, wenn Teilnehmer teilnehmen oder verlassen". Dann wird immer, wenn eine Teilnehmerin beitritt, ein Ton für alle abgespielt. Damit wissen alle, wenn unerwartet jemand dazu kommt.
1. Aktiviere "Verschlüsselung für Endpunkte von Drittanbietern erforderlich (H323/SIP)".
* Im "Aufzeichnung"-Tab:
1. "Cloud-Aufzeichnung" ausschalten. Du kannst das Meeting immernoch auf deine Festplatte aufnehmen, aber es gibt keinen Grund, potenziell private Gespräche auf Zoom's Servern zu speichern.

Wenn man ein "vortragsähliches" Ding geplant hat, also ein Format in dem eine kleine Gruppe an Leuten aktiv zu einer großen, ggf. öffentlichen Gruppe spricht, gibt es zu den Einstellungen oben noch ein paar weitere Tipps:

* Vor dem Meeting: Stelle sicher, dass sich alle Teilnehmerinnen vor der Veranstaltung anmelden und sammle eMail-Adressen. Verteile den Zoom-Link oder die Meetingdaten dann nicht öffentlich, sondern nur per eMail an angemeldete Personen.
* Im "Meeting"-Tab:
1. Aktiviere "Teilnehmer beim Beitritt stumm schalten". Du hast dann bei jedem Meeting die Option, zu entscheiden, ob sich Teilnehmerinnen entstummen dürfen oder ob du das Sprechrecht einzeln vergeben willst.
1. Schalte "Co-Moderator" ein und befördere einer Person, der du vertraust, als Co-Moderator. Diese Person hat dann ebenfalls das Recht, Leute stummzuschalten oder zu kicken, und kann dir arbeit abnehmen.
1. Setze "Bildschirmübertragung" so, dass nur der Host den Bildschirm freigeben darf. Das verhindert, dass Leute ihren Bildschirm freigeben, um "Inhalte" zu präsentieren. Leute, die Vortragen müssen, können zum Co-Moderator befördert werden.
1. Aktiviere "Feedback ohne Worte". Das ist nützlich, damit Leute "die Hand heben können" wenn sie etwas sagen wollen - und dann kannst du als Host sie Entstummschalten und sie können reden.
1. Schalte den "Warteraum" für alle Teilnehmerinnen an, wenn das Gespräch persönlich ist. Das bedeutet, dass alle neuen Teilnehmerinnen in einen virtuellen Warteraum gesetzt werden, und die Moderatoren haben die Möglichkeit, diese Leute dann in das Meeting zu holen. Wenn du diese Option aktivierst, achte darauf, die Teilnehmerliste im Blick zu halten, damit du niemanden übersiehst.
1. Stelle sicher, dass "Entfernten Teilnehmern den erneuten Beitritt erlauben" deaktiviert ist. Das bedeutet, dass Leute, die aus dem Meeting geworfen wurden, nicht wieder beitreten können, auch wenn sie die Zugangsdaten kennen.
#zoom #privacy #security
 

#Corona: Homeoffice Videokonferenz-Anbieter 'Zoom'


(Info Quelle über Digitalcourage e.V. (Twitter)

Wer #Zoom auf einem #Mac installiert hat, sollte es sofort deinstallieren.
Angreifer können den Zoom-Installer für #macOS ausnutzen, um Administratorrechte zu erlangen
oder unbemerkt Mikrofon und Webcam zu nutzen.

» The 'S' in Zoom, Stands for Security



Bild/Foto

Außerdem:
Der umstrittene #Videokonferenz-Anbieter #Zoom hat seine Datenschutzerklärung nachgebessert und
Facebook-Tracker aus seiner App entfernt.

Jetzt kommt heraus, dass die von Zoom behauptete E2E-Verschlüsselung für Video und Ton nicht stattfindet.

» Zoom meetings aren’t end-to-end encryp...



Interessante Alternativen: #Corona: Technik-Tipps fürs Homeoffice

 

#Corona: Homeoffice Videokonferenz-Anbieter 'Zoom'


(Info Quelle über Digitalcourage e.V. (Twitter)

Wer #Zoom auf einem #Mac installiert hat, sollte es sofort deinstallieren.
Angreifer können den Zoom-Installer für #macOS ausnutzen, um Administratorrechte zu erlangen
oder unbemerkt Mikrofon und Webcam zu nutzen.

» The 'S' in Zoom, Stands for Security



Bild/Foto

Außerdem:
Der umstrittene #Videokonferenz-Anbieter #Zoom hat seine Datenschutzerklärung nachgebessert und
Facebook-Tracker aus seiner App entfernt.

Jetzt kommt heraus, dass die von Zoom behauptete E2E-Verschlüsselung für Video und Ton nicht stattfindet.

» Zoom meetings aren’t end-to-end encryp...



Interessante Alternativen: #Corona: Technik-Tipps fürs Homeoffice

 
Later posts Earlier posts