social.sokoll.com

Search

Items tagged with: Verkehrsminister

#Feinstaubandi #BScheuerT #Scheuerdasarschloch #Scheuer #CSU #Verkehr #Auto #Raserei

#Fahrverbote Streit über #StVO gefährdet neue Schutzregeln für #Radfahrer
Mehrere #Bundesländer wollen die neue #Straßenverkehrsordnung mit ihren strengeren #Fahrverbotsregelungen einführen - #Verkehrsminister #Scheuer nicht. Er nutzt die Verbesserungen für Radfahrer als Verhandlungsmasse.

https://www.spiegel.de/auto/bussgelder-zoff-um-stvo-gefaehrdet-neue-schutzregeln-fuer-radfahrer-a-2e669e82-68c8-4649-80dd-abbcd8410c39

Wieso darf der immernoch Regierung spielen?
 
"Ungereimtheiten im Sanktionsgefüge" Scheuer startet Initiative gegen härtere #Strafen für #Raser
Kaum hat die #Regierung die Bußen für Raser verschärft, da rudert #Verkehrsminister Scheuer zurück: #Autofahrer sollen den #Führerschein doch nicht so schnell verlieren. Bleibt nur eine Hürde.

#Feinstaubandi #BScheuerT #Scheuerdasarschloch #Scheuer #CSU #Verkehr #Auto #Raserei

https://www.spiegel.de/auto/andreas-scheuer-startet-initiative-gegen-haertere-strafen-fuer-raser-a-04f4be33-b466-4dfe-9a0a-d6a17233a36a

Er bleibt beständig einer meiner meist gehaßten Politiker
 
Es ist mal wieder so weit. Einmal mehr bringe ich hier einen Text aus meinem kleinen Rotzeblögchen in der dort von mir gepflegten Rechtschreibung und dort von mir gepflegten rotzigen Sprache, ohne eine Anpassung an Duden oder Rotzfreiheit vorzunehmen. Wer juckenden Ausschlag und schwallartig aufkommende Übelkeit von kreativen Schreibweisen und teils derben, an die Umgangssprache angelehnten Sprachgebrauch bekommt, möge bitte genau jetzt mit dem Weiterlesen aufhören

Offener brief an Andreas Scheuer


Werter herr verkehrtminister!

Wie ich den allgemeinen nachrichten — also nicht irgendwelchen obskuren verschwörungsblogs und juhtjuhbbern mit aufmerksamkeitsproblemen, sondern den überwiegend staatsfrommen und DPA-gläubigen tintenstrolchen der BRD — entnehmen kann, gibt es im moment ein ziemlich großes problem an den autobahnen der BRD: es sind keine duschen und klos mehr für die fernfahrer geöffnet.

Ich muss sie leider darauf hinweisen, dass es sich bei der autobahnwirtschaft zurzeit um eine existenzjell notwendige infrastruktur in der BRD handelt. Diese LKW fahren nämlich immer noch nicht von allein, da sitzen menschen drin, die sie fahren müssen. Menschen, die arbeiten und auch mal kacken müssen und ein zivilisatorisches grundbedürfnis haben, sich den schweiß und den gestank vom körper zu waschen. Die aufrechterhaltung der existenzjell notwendigen infrastruktur der autobahnwirtschaft ist von größter wichtigkeit für alle menschen in der BRD. Und natürlich gelten auch für fernfahrer solche gesetze wie der artikel 1 des grunzgesetzes für die bundesrepublik deutschland. Das sind keine tiere. Auch, wenn sie von ihnen und ihresgleichen vielleicht nicht so geachtet werden, wie dies angemessen wäre, herr verkehrtminister.

Wenn ein staat überhaupt noch einen nutzen und damit einen sinn für seine bewohner haben kann, dann besteht dieser sinn und nutzen vor allem darin, dass existenzjelle infrastruktur auch in sehr schwierigen zeiten aufrechterhalten wird.

Von daher fordere ich sie auf, alles erforderliche zu tun, um die vielen menschen, die gerade den größten teil der güterversorgung aller BRD-bewohner wuppen, mit unverzichtbaren zivilisatorischen errungenschaften wie klos und duschen zu versorgen. Das ist gar nicht schwierig. Die klos und duschen müssen ja nicht wie der hauptstadtfluchhafen neu gebaut werden, sie stehen längst bereit und müssen nur geöffnet und unterhalten werden.

Nein, das macht gerade nicht die „unsichtbare hand des marktes“. Generell machen „die märkte“ zurzeit nichts, was nötig und wichtig wäre.

Irgendwo in ihrem durch und durch verkehrten ministerjum werden doch wohl noch ein paar hundert bis tausend sinnlos hoch besoldete regierungsräte, regierungsdirektoren und ministerialräte herumsitzen, und sie, herr Scheuer, können diesen menschen eine wichtige und sinnvolle tätigkeit zuweisen: dass sie nämlich ein paar monate lang im kabuff einer autobahnraststätte leben, um dort die klos und waschräume aufzuschließen, zu versorgen und sauberzuhalten. Gerne dürfen sie dafür den schon recht königlichen sold nach A 13 bis A 16 um eine zulage ergänzen, um einen ausgleich für die schweren entbehrungen gesellschaftlich dringend erforderlicher und überaus sinnvoller arbeit zu gewähren. Dass es überdem nur von vorteil sein kann, wenn die mitarbeiter der bundesverwaltung mal ein wenig „geerdet“ werden, ist ein begrüßenswerter nebeneffekt.

Tun sie das, herr verkehrtminister! Tun sie es sofort!

Es ist nämlich ihre verdammte aufgabe! Dafür sind sie im amt! Sie bekommen ihre ministerbezüge ja nicht dafür, dass sie so ein guter komiker sind, sondern dafür, dass sie ihre aufgaben erfüllen. Oder es wenigstens versuchen.

Angesichts der tatsache, dass in ihrem verkehrtministerjum ein paar hundert milljonen euro steuergeld dafür verbrannt wurden und werden, für irgendwann noch einmal kommende elektrifizierte LKW hochspannungsleitungen über die schon völlig überlasteten autobahnen der BRD zu spannen, obwohl es seit jahrzehnten eine elektrifizierte eisenbahn in der BRD gibt, die schon längst elektrifizierte verkehrswege und dafür geeignete fahrzeuge hat, die einen gütertransport ermöglichen würden; angesichts der tatsache also, dass sie also klare signale senden, dass fortan im bananen- und autostaat BRD ein möglichst großer teil des güterverkehrs auf die autobahn soll, während die längst gelegten schienen und längst gespannten oberleitungen ungenutzt verrotten können, ist es vielleicht sogar die wichtigste aufgabe ihrer von beachtlichem gestaltungswillen, aber leider wenig intelligenz geprägten bisherigen amtszeit.

Wissen sie eigentlich, werter herr verkehrtminister, was die einwohner der BRD angesichts leergehamsterter regale zurzeit gar nicht gebrauchen können? Richtig, einen ausstand der fernfahrer, die nicht länger gewillt sind, diese unhygjenischen und menschenunwürdigen zustände hinzunehmen. Das kann jetzt niemand gebrauchen.

Hunger macht böse. Und irgendwann ist auch der kuchen weggehamstert.

Also handeln sie, herr verkehrtminister!

Es ist nämlich ihre verdammte pflicht.

Ohne gruß
Elias Schwerdtfeger
(nach diktat verreist)

#Scheuer #Autobahn #BRD #Corona #Güterverkehr #Kotzreiz #LKW #OffenerBrief #Verkehrsminister
 
Es ist mal wieder so weit. Einmal mehr bringe ich hier einen Text aus meinem kleinen Rotzeblögchen in der dort von mir gepflegten Rechtschreibung und dort von mir gepflegten rotzigen Sprache, ohne eine Anpassung an Duden oder Rotzfreiheit vorzunehmen. Wer juckenden Ausschlag und schwallartig aufkommende Übelkeit von kreativen Schreibweisen und teils derben, an die Umgangssprache angelehnten Sprachgebrauch bekommt, möge bitte genau jetzt mit dem Weiterlesen aufhören

Offener brief an Andreas Scheuer


Werter herr verkehrtminister!

Wie ich den allgemeinen nachrichten — also nicht irgendwelchen obskuren verschwörungsblogs und juhtjuhbbern mit aufmerksamkeitsproblemen, sondern den überwiegend staatsfrommen und DPA-gläubigen tintenstrolchen der BRD — entnehmen kann, gibt es im moment ein ziemlich großes problem an den autobahnen der BRD: es sind keine duschen und klos mehr für die fernfahrer geöffnet.

Ich muss sie leider darauf hinweisen, dass es sich bei der autobahnwirtschaft zurzeit um eine existenzjell notwendige infrastruktur in der BRD handelt. Diese LKW fahren nämlich immer noch nicht von allein, da sitzen menschen drin, die sie fahren müssen. Menschen, die arbeiten und auch mal kacken müssen und ein zivilisatorisches grundbedürfnis haben, sich den schweiß und den gestank vom körper zu waschen. Die aufrechterhaltung der existenzjell notwendigen infrastruktur der autobahnwirtschaft ist von größter wichtigkeit für alle menschen in der BRD. Und natürlich gelten auch für fernfahrer solche gesetze wie der artikel 1 des grunzgesetzes für die bundesrepublik deutschland. Das sind keine tiere. Auch, wenn sie von ihnen und ihresgleichen vielleicht nicht so geachtet werden, wie dies angemessen wäre, herr verkehrtminister.

Wenn ein staat überhaupt noch einen nutzen und damit einen sinn für seine bewohner haben kann, dann besteht dieser sinn und nutzen vor allem darin, dass existenzjelle infrastruktur auch in sehr schwierigen zeiten aufrechterhalten wird.

Von daher fordere ich sie auf, alles erforderliche zu tun, um die vielen menschen, die gerade den größten teil der güterversorgung aller BRD-bewohner wuppen, mit unverzichtbaren zivilisatorischen errungenschaften wie klos und duschen zu versorgen. Das ist gar nicht schwierig. Die klos und duschen müssen ja nicht wie der hauptstadtfluchhafen neu gebaut werden, sie stehen längst bereit und müssen nur geöffnet und unterhalten werden.

Nein, das macht gerade nicht die „unsichtbare hand des marktes“. Generell machen „die märkte“ zurzeit nichts, was nötig und wichtig wäre.

Irgendwo in ihrem durch und durch verkehrten ministerjum werden doch wohl noch ein paar hundert bis tausend sinnlos hoch besoldete regierungsräte, regierungsdirektoren und ministerialräte herumsitzen, und sie, herr Scheuer, können diesen menschen eine wichtige und sinnvolle tätigkeit zuweisen: dass sie nämlich ein paar monate lang im kabuff einer autobahnraststätte leben, um dort die klos und waschräume aufzuschließen, zu versorgen und sauberzuhalten. Gerne dürfen sie dafür den schon recht königlichen sold nach A 13 bis A 16 um eine zulage ergänzen, um einen ausgleich für die schweren entbehrungen gesellschaftlich dringend erforderlicher und überaus sinnvoller arbeit zu gewähren. Dass es überdem nur von vorteil sein kann, wenn die mitarbeiter der bundesverwaltung mal ein wenig „geerdet“ werden, ist ein begrüßenswerter nebeneffekt.

Tun sie das, herr verkehrtminister! Tun sie es sofort!

Es ist nämlich ihre verdammte aufgabe! Dafür sind sie im amt! Sie bekommen ihre ministerbezüge ja nicht dafür, dass sie so ein guter komiker sind, sondern dafür, dass sie ihre aufgaben erfüllen. Oder es wenigstens versuchen.

Angesichts der tatsache, dass in ihrem verkehrtministerjum ein paar hundert milljonen euro steuergeld dafür verbrannt wurden und werden, für irgendwann noch einmal kommende elektrifizierte LKW hochspannungsleitungen über die schon völlig überlasteten autobahnen der BRD zu spannen, obwohl es seit jahrzehnten eine elektrifizierte eisenbahn in der BRD gibt, die schon längst elektrifizierte verkehrswege und dafür geeignete fahrzeuge hat, die einen gütertransport ermöglichen würden; angesichts der tatsache also, dass sie also klare signale senden, dass fortan im bananen- und autostaat BRD ein möglichst großer teil des güterverkehrs auf die autobahn soll, während die längst gelegten schienen und längst gespannten oberleitungen ungenutzt verrotten können, ist es vielleicht sogar die wichtigste aufgabe ihrer von beachtlichem gestaltungswillen, aber leider wenig intelligenz geprägten bisherigen amtszeit.

Wissen sie eigentlich, werter herr verkehrtminister, was die einwohner der BRD angesichts leergehamsterter regale zurzeit gar nicht gebrauchen können? Richtig, einen ausstand der fernfahrer, die nicht länger gewillt sind, diese unhygjenischen und menschenunwürdigen zustände hinzunehmen. Das kann jetzt niemand gebrauchen.

Hunger macht böse. Und irgendwann ist auch der kuchen weggehamstert.

Also handeln sie, herr verkehrtminister!

Es ist nämlich ihre verdammte pflicht.

Ohne gruß
Elias Schwerdtfeger
(nach diktat verreist)

#Scheuer #Autobahn #BRD #Corona #Güterverkehr #Kotzreiz #LKW #OffenerBrief #Verkehrsminister
 
Gescheiterte #Pkw-Maut
#Handydaten von #Verkehrsminister #Scheuer gelöscht
Der #Untersuchungsausschuss zur gescheiterten Pkw-Maut erhoffte sich von den #SMS des Verkehrsministers neue Erkenntnisse. Jetzt erfuhr der SPIEGEL: Daten aus der Zeit des Vertragsschlusses wurden vernichtet.

#BScheuerT #Scheuerdasarschloch #Feinstaubandy

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/pkw-maut-andreas-scheuer-handydaten-von-verkehrsminister-geloescht-a-8e1dfc71-1e06-4948-91cb-bf9c00810f51

NEIN
DOCH
Ooooooh!
 
#Schweiz statt #Deutschland
#Verkehrsministerium blamiert sich mit falschem Twitter-Foto gegen #Tempolimit

Mit einem #Tweet wollte #Verkehrsminister #Scheuer seine Haltung gegen ein Tempolimit untermauern. Das ging schief: Als Foto verwendete sein #Ministerium eine Schweizer #Autobahn - dort gilt #Tempo 120.

#BScheuerT #Scheuerdasarschloch #Auto #Feinstaubandi

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/tempolimit-verkehrsministerium-blamiert-sich-mit-falschem-foto-a-1302803.html

..hach....
 
#NOx #Stickoxyd #Feinstaub #Umwelt #Auto #Schadstoff #Abgas #Dobrindtdasarschloch
#Scheuerdasarschloch #CDU #CSU #Merkel #VCD #COx #CO2 #Diesel #VW #BMW #Daimler #Audi #porsche #DUH #Maut #Österreich #BScheuerT #Feinstaubandi #Winfried #Kretschmann #Öko-Diktatur

#Dieselskandal #VW-Kläger schreiben #Drohbrief an Scheuer

Mangelnde Kontrolle, Wegsehen und zurückgehaltene Informationen werfen #Anwälte von #VW-Geschädigten der #Bundesregierung vor. In einem Brief an #Verkehrsminister Scheuer stellen sie eine Klageflut in Aussicht.
 
Andreas Scheuer, der Vierte

Die #CSU stellt den vierten #Verkehrsminister in Folge. Sonderlich erfolgreich war keiner von ihnen, und der aktuelle zeichnet sich durch #Inkompetenz aus

#NOx #Stickoxyd #Feinstaub #Umwelt #Auto #Schadstoff #Abgas #Dobrindtdasarschloch
#Scheuerdasarschloch #CDU #CSU #Merkel #VCD #COx #CO2 #Diesel #VW #BMW #Daimler #Audi #porsche #DUH #Maut #Österreich #BScheuerT #Feinstaubandi

https://taz.de/Archiv-Suche/!5607745/

"Es gibt keine Option außer einen #Rücktritt. Erneuerbare Energien im Nah- und Fernverkehr gehen schleppend voran, Digitalisierung ist ein leeres Wort, so groß Scheuer auch verspricht zu investieren. Die in den Sand gesetzten 1,9 Milliarden sind die Spitze des Eisbergs."
 
Neue #Führerscheinregeln
#Autofahrer sollen ohne Prüfung #Motorräder fahren dürfen

#Verkehrsminister Andreas #Scheuer will nach SPIEGEL-Informationen die Führerscheinregeln ändern: Bald soll jeder #Autofahrer auch #Motorrad fahren dürfen - mehr als 100 km/h schnell. Experten sind entsetzt.

#scheuerdasarschloch #bScheuerT #Feinstaub-andi

"Doch im Bundesverkehrsministerium von Andreas Scheuer (CSU) scheint man die Empfehlung der eigenen Experten ignorieren zu wolle"

Da hat BMW wohl gemerkt, daß sie zu wenig verkaufen und Andi gesagt, er soll da mal was machen.....
 
#Auto #Verkehr #CO2 #NOx #Stickoxyd #Feinstaub #Treibhausgas #Scheuerdasarschloch #Mobilität
#Klimaschutzgesetz #Tempolimit #Autoverkehr #CSU #BScheuert
#Umweltbundesamt #zetsche #Dieselaffäre #CDU #Fahrrad #Helm #ADFC

In Unterwäsche für mehr Sicherheit

Was haben Unterwäsche-Modells mit #Fahrradhelmen zu tun? Richtig! Eigentlich nichts. #Verkehrsminister Scheuer sieht das anders und hat nun eine außergewöhnliche Sicherheitskampagne gestartet - und erntet Empörung.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/verkehrsministerium-scheuers-fahrradhelmkampagne-in-der-kritik-a-1253678.html

Er ist halt scheiße.....
 
Later posts Earlier posts