social.sokoll.com

Search

Items tagged with: Twitter

In Finnland hat die Polizei herausgefunden, dass sechs Skulpturen des verstorbenen Bildhauers Markus Copper funktionierende Bomben sind.
Personally if a guy who sculpted a ball that kills you told a reporter "I want to make bombs" and then called his next work "Sixpack of Instant Death" I would probably ask some questions
Brilliante Polizeiarbeit, Inspektor Clouseau!

#fefebot #twitter
 
In Finnland hat die Polizei herausgefunden, dass sechs Skulpturen des verstorbenen Bildhauers Markus Copper funktionierende Bomben sind.
Personally if a guy who sculpted a ball that kills you told a reporter "I want to make bombs" and then called his next work "Sixpack of Instant Death" I would probably ask some questions
Brilliante Polizeiarbeit, Inspektor Clouseau!

#fefebot #twitter
 
Und was wollt ihr so werden, wenn ihr mal groß seid? Astronaut?

#fefebot #twitter
 
Man müsste mal ein Trinkspiel machen, finde ich. Jedesmal einen Shot, wenn auf Demos Leute Transparente für Meinungsfreiheit herumwedeln, während direkt daneben Presse ausgegrenzt oder Leute weggeschickt werden.

Aber eigentlich wollte ich euch das hier zeigen. Eine Analyse, was da alles für rechtsextreme aufmarschiert sind unter dem Feigenblättchen der Coronamaßnahmen-Kritik.

#fefebot #twitter
 
Man müsste mal ein Trinkspiel machen, finde ich. Jedesmal einen Shot, wenn auf Demos Leute Transparente für Meinungsfreiheit herumwedeln, während direkt daneben Presse ausgegrenzt oder Leute weggeschickt werden.

Aber eigentlich wollte ich euch das hier zeigen. Eine Analyse, was da alles für rechtsextreme aufmarschiert sind unter dem Feigenblättchen der Coronamaßnahmen-Kritik.

#fefebot #twitter
 
In Berlin waren nach Polizeiangaben über 40k Demonstranten gegen Covid-Maßnahmen auf der Straße.

Das Money Quote dazu kommt aus dem ehemaligen Nachrichtenmagazin:
Der US-Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Impfgegner Robert Francis Kennedy Jr., Neffe des US-Präsidenten John F. Kennedy, wandte sich in seinem Redebeitrag gegen den Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes, warnte vor einem Überwachungsstaat und attackierte in diesem Zusammenhang unter anderem Microsoft-Gründer Bill Gates.

Unter Verweis auf den berühmten Berlin-Besuch des US-Präsidenten Kennedy im Juni 1963 sagte er, sein Onkel sei damals nach Berlin gekommen, weil in der Stadt die Front gegen Totalitarismus verlaufen sei. "Heute ist Berlin wieder die Front gegen Totalitarismus", fügte er an.
Totalitarismus! Diese Scheiß Salonrevoluzzer immer aus den USA. Tyranny and Oppression! Wer hat den überhaupt einreisen lassen? Ich dachte da gibt es gerade Beschränkungen, weil die USA ein Seuchenherd sind!

Und dann spricht er auf der Demo, die der Staat nicht verhindert gekriegt hat, obwohl sie alle Register gezogen haben. Einen klareren Fall von Totalitarismus hatten wir lange nicht mehr!11!

Wisst ihr, was wir hier brauchen? Mehr Schusswaffen!

Wisst ihr, ich mache mir auch Sorgen vor Totalitarismus. Aber nicht wegen der Covid-Beschränkungen (mit denen ich auch nicht 100% einverstanden bin) sondern wenn ich Reichsbürger vor dem Reichstag die Fahne des Deutschen Reichs hissen sehe. Das finde ich viel bedrohlicher als die Cops, die im Übrigen nicht mal ihre Wasserwerfer am Start hatten gegen die Covidioten. Die Wasserwerfer waren natürlich bei den Gegendemos.

#fefebot #ehemaligesNachrichtenmagazin #twitter #microsoft
 
In Berlin waren nach Polizeiangaben über 40k Demonstranten gegen Covid-Maßnahmen auf der Straße.

Das Money Quote dazu kommt aus dem ehemaligen Nachrichtenmagazin:
Der US-Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Impfgegner Robert Francis Kennedy Jr., Neffe des US-Präsidenten John F. Kennedy, wandte sich in seinem Redebeitrag gegen den Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes, warnte vor einem Überwachungsstaat und attackierte in diesem Zusammenhang unter anderem Microsoft-Gründer Bill Gates.

Unter Verweis auf den berühmten Berlin-Besuch des US-Präsidenten Kennedy im Juni 1963 sagte er, sein Onkel sei damals nach Berlin gekommen, weil in der Stadt die Front gegen Totalitarismus verlaufen sei. "Heute ist Berlin wieder die Front gegen Totalitarismus", fügte er an.
Totalitarismus! Diese Scheiß Salonrevoluzzer immer aus den USA. Tyranny and Oppression! Wer hat den überhaupt einreisen lassen? Ich dachte da gibt es gerade Beschränkungen, weil die USA ein Seuchenherd sind!

Und dann spricht er auf der Demo, die der Staat nicht verhindert gekriegt hat, obwohl sie alle Register gezogen haben. Einen klareren Fall von Totalitarismus hatten wir lange nicht mehr!11!

Wisst ihr, was wir hier brauchen? Mehr Schusswaffen!

Wisst ihr, ich mache mir auch Sorgen vor Totalitarismus. Aber nicht wegen der Covid-Beschränkungen (mit denen ich auch nicht 100% einverstanden bin) sondern wenn ich Reichsbürger vor dem Reichstag die Fahne des Deutschen Reichs hissen sehe. Das finde ich viel bedrohlicher als die Cops, die im Übrigen nicht mal ihre Wasserwerfer am Start hatten gegen die Covidioten. Die Wasserwerfer waren natürlich bei den Gegendemos.

#fefebot #ehemaligesNachrichtenmagazin #twitter #microsoft
 
twitter2{rss,atom}

Can somebody recommend a service that converts #twitter posts to #RSS or #Atom feeds? In the past, I’ve used twitrss, but that seems to throw a 500 for at least 8 weeks now.

There are a few Twitter users I want to follow. But using the website is just a waste of time, that is why I want to have a feed.
twitter2{rss,atom}
 
twitter2{rss,atom}

Can somebody recommend a service that converts #twitter posts to #RSS or #Atom feeds? In the past, I’ve used twitrss, but that seems to throw a 500 for at least 8 weeks now.

There are a few Twitter users I want to follow. But using the website is just a waste of time, that is why I want to have a feed.
twitter2{rss,atom}
 
Wo ein Trog ist, … da ruft dann schon mal die Polizei alle Leute auf der Corona-Kontakt-Liste eines Restaurants durch.

Die Amis verbieten in solchen Fällen wenigstens die Verwendung illegal erlangter Beweise vor Gericht. Die Bananenrepublik Deutschland hat nicht mal das.

#fefebot #twitter
 
Wo ein Trog ist, … da ruft dann schon mal die Polizei alle Leute auf der Corona-Kontakt-Liste eines Restaurants durch.

Die Amis verbieten in solchen Fällen wenigstens die Verwendung illegal erlangter Beweise vor Gericht. Die Bananenrepublik Deutschland hat nicht mal das.

#fefebot #twitter
 
Wo ein Trog ist, … da ruft dann schon mal die Polizei alle Leute auf der Corona-Kontakt-Liste eines Restaurants durch.

Die Amis verbieten in solchen Fällen wenigstens die Verwendung illegal erlangter Beweise vor Gericht. Die Bananenrepublik Deutschland hat nicht mal das.

#fefebot #twitter
 
Also eines muss man dem Wahlkampf in den USA ja lassen. Unterhaltsam ist er. So aus der Ferne jedenfalls.

#fefebot #twitter
 
Also eines muss man dem Wahlkampf in den USA ja lassen. Unterhaltsam ist er. So aus der Ferne jedenfalls.

#fefebot #twitter
 
Und wieder ein krasses Fehlurteil: Abgeordnetenwatch hat vor dem Bundesverwaltungsgericht verloren. Sie wollten, dass der Bundestag offenlegen muss, wie er fragwürdigen Parteispenden nachgeht. Das absolute Mindesmaß an Transparenz! Und nicht mal das wollen sie. Ist ja auch klar. Die Leute, die das beschließen müssten, sind die Vorteilsnehmer der Parteispenden.

Wartet, die Punchline kommt noch:
Oberster Prüfer der Parteifinanzen ist der Bundestagspräsident (aktuell übrigens Wolfgang Schäuble, der selbst in einem Parteispendenskandal verwickelt war).
Was heißt hier "war"? Der Skandal ist nie ordentlich aufgeklärt worden!

Ja, meine Damen und Herren. So sieht sie aus. Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann!

#fefebot #twitter
 
Und wieder ein krasses Fehlurteil: Abgeordnetenwatch hat vor dem Bundesverwaltungsgericht verloren. Sie wollten, dass der Bundestag offenlegen muss, wie er fragwürdigen Parteispenden nachgeht. Das absolute Mindesmaß an Transparenz! Und nicht mal das wollen sie. Ist ja auch klar. Die Leute, die das beschließen müssten, sind die Vorteilsnehmer der Parteispenden.

Wartet, die Punchline kommt noch:
Oberster Prüfer der Parteifinanzen ist der Bundestagspräsident (aktuell übrigens Wolfgang Schäuble, der selbst in einem Parteispendenskandal verwickelt war).
Was heißt hier "war"? Der Skandal ist nie ordentlich aufgeklärt worden!

Ja, meine Damen und Herren. So sieht sie aus. Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann!

#fefebot #twitter
 
Und wieder ein krasses Fehlurteil: Abgeordnetenwatch hat vor dem Bundesverwaltungsgericht verloren. Sie wollten, dass der Bundestag offenlegen muss, wie er fragwürdigen Parteispenden nachgeht. Das absolute Mindesmaß an Transparenz! Und nicht mal das wollen sie. Ist ja auch klar. Die Leute, die das beschließen müssten, sind die Vorteilsnehmer der Parteispenden.

Wartet, die Punchline kommt noch:
Oberster Prüfer der Parteifinanzen ist der Bundestagspräsident (aktuell übrigens Wolfgang Schäuble, der selbst in einem Parteispendenskandal verwickelt war).
Was heißt hier "war"? Der Skandal ist nie ordentlich aufgeklärt worden!

Ja, meine Damen und Herren. So sieht sie aus. Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann!

#fefebot #twitter
 
Hier ist ein lustiges Paper für die Leute, die glauben, KI in der Wolke wird uns vor COVID-19 retten.

#fefebot #twitter
 
Lacher des Tages:
Why are people scared of the riots and looting?

The flu kills way more people every year.
Die Kommentare lohnen sich auch. Da weist z.B. jemand darauf hin, dass lediglich unter 1% der Geschäfte geplündert werden. Mehr Leute sterben an Autounfällen und Herzinfarkten! Im Übrigen können die Läden mit schwachen Alarmanlagen ja einfach geschlossen bleiben und Kontakt vermeiden. Die Läden, die da gerade geplündert werden, hatten wahrscheinlich eh auch andere Probleme.

#fefebot #twitter
 
Lacher des Tages:
Why are people scared of the riots and looting?

The flu kills way more people every year.
Die Kommentare lohnen sich auch. Da weist z.B. jemand darauf hin, dass lediglich unter 1% der Geschäfte geplündert werden. Mehr Leute sterben an Autounfällen und Herzinfarkten! Im Übrigen können die Läden mit schwachen Alarmanlagen ja einfach geschlossen bleiben und Kontakt vermeiden. Die Läden, die da gerade geplündert werden, hatten wahrscheinlich eh auch andere Probleme.

#fefebot #twitter
 
Team finds all-new species—on Twitter - Futurity

Funny name
Researchers have discovered a new species of fungus via Twitter. They call it Troglomyces twitteri.
#fungus #twitter #biology
Team finds all-new species—on Twitter
 
Unbezahlte #Carearbeit in #Deutschland:
Die Jobs der deutschen #Mutter

Unbezahlte Carearbeit leisten oft #Frauen, #Corona verschärft das Problem weiter. Als sich drei Frauen wehren, gibt es auf #Twitter einen #Shitstorm.

#CoronaElternRechnenAb #taz #Patricia #Hecht
 
Was machen wir eigentlich, wenn die 5G-Truther merken, dass 5G bloß für Telemetrie war und die Fernsteuerung der Bevölkerung inzwischen über Satelliten stattfindet?
Bislang haben die glücklicherweise noch nicht 1 und 1 zusammengezählt und sich gefragt, wieso die NWO die Chemtrails nicht mehr brauchte.
freimaurerhandzeichenmach
Update: Und die Mikrochips in den Globuli haben sie auch noch nicht gefunden!

#fefebot #twitter
 
Was machen wir eigentlich, wenn die 5G-Truther merken, dass 5G bloß für Telemetrie war und die Fernsteuerung der Bevölkerung inzwischen über Satelliten stattfindet?
Bislang haben die glücklicherweise noch nicht 1 und 1 zusammengezählt und sich gefragt, wieso die NWO die Chemtrails nicht mehr brauchte.
freimaurerhandzeichenmach
Update: Und die Mikrochips in den Globuli haben sie auch noch nicht gefunden!

#fefebot #twitter
 
Ich hatte ja hier mal die These geäußert, dass es sich bei der Corona-App gar nicht um eine App handelt, sondern um eine Strategie zur Vortäuschung von Geschäftigkeit und Aktionismus, zur Ablenkungung davon, dass die Regierung auf ganzer Linie alles verkackt.
Inzwischen klang das ja an einigen Stellen so, als seien da Dinge in die Wege geleitet worden, Entscheidungen getroffen worden.
Das war alles genauso virtuell wie der Plan der Regierung zur Sicherstellung der Renten. Money Quote:
eine Vergabe der Entwicklung einer dezentral speichernden #ContactTracingApp an SAP u TSystems ist noch gar nicht erfolgt. Eine Direktvergabe wg Dringlichkeit ist geplant.
Oh, ach?
ein Vertrag existiert genauso wenig, wie eine Schätzung der Kosten. Nicht mal ungefähr. […] ein Vertrag existiert genauso wenig, wie eine Schätzung der Kosten. Nicht mal ungefähr.
Wieso denn überhaupt SAP und T-Systems? Dazu hier ein prophetischer Leserbrief dazu. Und was war wirklich? Das hier:
Warum SAP u T-Systems? Antwort BuReg:
  • große Industrieplayer, die auf Augenhöhe mit Apple/Google reden können
  • Infrastrukturkompetenz
  • Fähigkeit, eine 24/7 Hotline zu schaffen.
Das mit der Hotline ist besonders geil. Die wollen vermutlich nicht, dass ihre eh schon völlig überlasteten Bürgertelefone jetzt Coronafragen erklären müssen. Das soll mal lieber die DTAG ihre völlig überlasteten Billiglohn-Callcenter mitverkacken lassen.

Andere Fragen im Raum waren noch, ob es denn jetzt ein Gesetz geben wird. Ansage der Bundesregierung: Nein. Das heißt erstens: App ist optional. Zweitens: Du wirst auf Arbeit wahrscheinlich nicht reinkommen ohne App, sie ist also doch nicht optional.

Und auch der Rest der bisherigen Aussagen war schlicht gelogen.
Auf meine Frage, wer im Kanzleramt die schwierigen u Druck ausübenden Gespräche mit Apple geführt hätte, von denen häufiger die Rede war, kam die überraschende Antwort: niemand. BMG? auch niemand. Nur bei Fraunhofer hätte es Apple Kontakte gegeben.
LOL!

Bleibt noch eine Voraussage von mir: Dass das zu viele Player sind, als dass das zeitnah fertig werden kann.
Apropos: einen neuen Zeitplan gibt es nicht, auch keinen ungefähren.
Das sehen die offenbar auch so.

#fefebot #twitter #google #apple
 
Ich hatte ja hier mal die These geäußert, dass es sich bei der Corona-App gar nicht um eine App handelt, sondern um eine Strategie zur Vortäuschung von Geschäftigkeit und Aktionismus, zur Ablenkungung davon, dass die Regierung auf ganzer Linie alles verkackt.
Inzwischen klang das ja an einigen Stellen so, als seien da Dinge in die Wege geleitet worden, Entscheidungen getroffen worden.
Das war alles genauso virtuell wie der Plan der Regierung zur Sicherstellung der Renten. Money Quote:
eine Vergabe der Entwicklung einer dezentral speichernden #ContactTracingApp an SAP u TSystems ist noch gar nicht erfolgt. Eine Direktvergabe wg Dringlichkeit ist geplant.
Oh, ach?
ein Vertrag existiert genauso wenig, wie eine Schätzung der Kosten. Nicht mal ungefähr. […] ein Vertrag existiert genauso wenig, wie eine Schätzung der Kosten. Nicht mal ungefähr.
Wieso denn überhaupt SAP und T-Systems? Dazu hier ein prophetischer Leserbrief dazu. Und was war wirklich? Das hier:
Warum SAP u T-Systems? Antwort BuReg:
  • große Industrieplayer, die auf Augenhöhe mit Apple/Google reden können
  • Infrastrukturkompetenz
  • Fähigkeit, eine 24/7 Hotline zu schaffen.
Das mit der Hotline ist besonders geil. Die wollen vermutlich nicht, dass ihre eh schon völlig überlasteten Bürgertelefone jetzt Coronafragen erklären müssen. Das soll mal lieber die DTAG ihre völlig überlasteten Billiglohn-Callcenter mitverkacken lassen.

Andere Fragen im Raum waren noch, ob es denn jetzt ein Gesetz geben wird. Ansage der Bundesregierung: Nein. Das heißt erstens: App ist optional. Zweitens: Du wirst auf Arbeit wahrscheinlich nicht reinkommen ohne App, sie ist also doch nicht optional.

Und auch der Rest der bisherigen Aussagen war schlicht gelogen.
Auf meine Frage, wer im Kanzleramt die schwierigen u Druck ausübenden Gespräche mit Apple geführt hätte, von denen häufiger die Rede war, kam die überraschende Antwort: niemand. BMG? auch niemand. Nur bei Fraunhofer hätte es Apple Kontakte gegeben.
LOL!

Bleibt noch eine Voraussage von mir: Dass das zu viele Player sind, als dass das zeitnah fertig werden kann.
Apropos: einen neuen Zeitplan gibt es nicht, auch keinen ungefähren.
Das sehen die offenbar auch so.

#fefebot #twitter #google #apple
 
Lasst euch übrigens von den App-Diskussionen nicht von der eigentlichen Kernfrage ablenken, nämlich dass die Datenerhebung und -verwaltung der zuständigen Behörden im Moment absolut unzureichend ist. Pavel hatte da mal ein paar Kurven gemacht und festgestellt, dass die Daten weitgehend unbrauchbar sind. Er hat da eine künstliche Sinuswelle drübergelegt, um ein einigermaßen verwendbares Signal zu kriegen. Die Sinuswelle hat ausgeglichen, dass es in den Daten ein massives Hoch- und Runter im Wochentakt gibt. Da das Virus sich ja wahrscheinlich eher nicht an christliche Traditionen hält, wird das wohl ein Artefakt der Datenerhebung und -verarbeitung sein.

Money Quote des aktuellen Rants:
Wo bleiben Antworten auf die Frage, wo sich die Leute trotz Lockdown noch immer anstecken? Wie können wir über Lockerungen [reden], wenn wir offenbar keine Ahnung haben, was die Hauptinfektionssituationen sind?

Wie wollen wir die Lockerungen managen, wenn wir nach wie vor kein zeitnahes Berichtswesen haben? Statt über Apps zu fabulieren und zu streiten, hätte man längst die Datenerhebung und -verarbeitung der Gesundheitsämter verbessern können.
Gute Fragen, Pavel!

#fefebot #twitter
 
Lasst euch übrigens von den App-Diskussionen nicht von der eigentlichen Kernfrage ablenken, nämlich dass die Datenerhebung und -verwaltung der zuständigen Behörden im Moment absolut unzureichend ist. Pavel hatte da mal ein paar Kurven gemacht und festgestellt, dass die Daten weitgehend unbrauchbar sind. Er hat da eine künstliche Sinuswelle drübergelegt, um ein einigermaßen verwendbares Signal zu kriegen. Die Sinuswelle hat ausgeglichen, dass es in den Daten ein massives Hoch- und Runter im Wochentakt gibt. Da das Virus sich ja wahrscheinlich eher nicht an christliche Traditionen hält, wird das wohl ein Artefakt der Datenerhebung und -verarbeitung sein.

Money Quote des aktuellen Rants:
Wo bleiben Antworten auf die Frage, wo sich die Leute trotz Lockdown noch immer anstecken? Wie können wir über Lockerungen [reden], wenn wir offenbar keine Ahnung haben, was die Hauptinfektionssituationen sind?

Wie wollen wir die Lockerungen managen, wenn wir nach wie vor kein zeitnahes Berichtswesen haben? Statt über Apps zu fabulieren und zu streiten, hätte man längst die Datenerhebung und -verarbeitung der Gesundheitsämter verbessern können.
Gute Fragen, Pavel!

#fefebot #twitter
 
Lacher des Tages: "This reference architecture simplifies the complexity" sprach Amazon Web Services in ihrem "Wie man Wordpress in AWS deployed"-HOWTO. Komisch, irgendwie sieht das aus, als wäre das Optimierungsziel gewesen, möglichst viele AWS-Dienste in Anspruch zu nehmen.

#fefebot #twitter #amazon
 
Lacher des Tages: "This reference architecture simplifies the complexity" sprach Amazon Web Services in ihrem "Wie man Wordpress in AWS deployed"-HOWTO. Komisch, irgendwie sieht das aus, als wäre das Optimierungsziel gewesen, möglichst viele AWS-Dienste in Anspruch zu nehmen.

#fefebot #twitter #amazon
 
Braucht hier zufällig jemand ein unfassbar fähiges Team, das *gigantische* Reichweite kreiert? Und ganz große Recherchen! Sowas wie:
47 Bilder, die niemand versteht, der nicht in Deutschland aufgewachsen ist

29 Plots aus den „Harry Potter“-Büchern, die es in die Filme hätten schaffen sollen

Sorry, Millennials, aber bei diesem Quiz habt ihr keine Chance
Ich wünschte, ich hätte mir irgendeinen davon ausgedacht.
23 Leute, die nicht die hellste Birne im Kronleuchter sind

19 „Vorher-Nachher“-Fotos, die mich wirklich sehr fasziniert haben
Spürt ihr es schon wirken, die ganz großen, wichtigen Recherchen?

Ach komm, Fefe, du bist unfair. Klick mal oben auf "Recherchen". Da sind dann bestimmt die ganz großen, wichtigen Recherchen.
Konsequenzen nach Mobbing–Vorwürfen am Max-Planck-Institut in Luxemburg
OK das klingt ja schonmal nach was. Klicken wir doch mal.
BuzzFeed News hatte im Februar berichtet, dass am Luxemburger Institut eine schwer belastende Arbeitsatmosphäre geherrscht haben soll.
Wie, ernsthaft? Konjunktiv? Nicht mal bei dem zentralen Punkt seid ihr euch sicher?

OK, OK, ist bestimmt ein Ausreißer. Was gibt es da sonst noch?
Gefangen in der Risikogruppe
Na gut, den lassen wir mal durchgehen. Ist zwar so Betroffenen-"Journalismus" (hier haben wir jemandem, dem ganz übel mitgespielt wurde!!1!), aber immerhin. Wer ist denn der Autor?
Timo hat an der Koelner Journalistenschule studiert und ist freier Reporter in Berlin mit den Schwerpunkten Gesundheit und Datenjournalismus.
Wie, der ist da gar nicht angestellt?

Also das haut mich ja jetzt alles nicht vom Hocker, muss ich euch sagen. NEXT!
Facebook und Instagram haben – immer noch – ein Problem mit betrügerischen Coronavirus-Anzeigen
OH MEIN GOTT! Stop the presses! Das ist ja un-glaub-lich! Habt ihr das ganz alleine herausrecherchiert? Oder scrollte das in eurem eh offenen Recherche-Facebookfeed an euch vorbei? Gucken wir doch mal, wie viele Mitarbeiter es brauchte, um diese unfassbare Investigativ-Nummer herauszurecherchieren!
von Nico Schmidt (Reporter für Investigate Europe) Theodoros Chondrogiannos (BuzzFeed Contributor) Nikolas Leontopoulos (BuzzFeed Contributor)
Investigate Europe ist eine eigene NGO. Da hat sich Buzzfeed also von Aktivisten Content unterjubeln lassen. Sozusagen Pressemitteilungen abgedruckt. Die anderen beiden sind auch Mitarbeiter von Investigate Europe.

OK, äh, Buzzfeed, was genau kauft man da, wenn ich das mal fragen darf? Eure Liste mit verzweifelten freien Journalisten?

#fefebot #facebook #twitter
 
Braucht hier zufällig jemand ein unfassbar fähiges Team, das *gigantische* Reichweite kreiert? Und ganz große Recherchen! Sowas wie:
47 Bilder, die niemand versteht, der nicht in Deutschland aufgewachsen ist

29 Plots aus den „Harry Potter“-Büchern, die es in die Filme hätten schaffen sollen

Sorry, Millennials, aber bei diesem Quiz habt ihr keine Chance
Ich wünschte, ich hätte mir irgendeinen davon ausgedacht.
23 Leute, die nicht die hellste Birne im Kronleuchter sind

19 „Vorher-Nachher“-Fotos, die mich wirklich sehr fasziniert haben
Spürt ihr es schon wirken, die ganz großen, wichtigen Recherchen?

Ach komm, Fefe, du bist unfair. Klick mal oben auf "Recherchen". Da sind dann bestimmt die ganz großen, wichtigen Recherchen.
Konsequenzen nach Mobbing–Vorwürfen am Max-Planck-Institut in Luxemburg
OK das klingt ja schonmal nach was. Klicken wir doch mal.
BuzzFeed News hatte im Februar berichtet, dass am Luxemburger Institut eine schwer belastende Arbeitsatmosphäre geherrscht haben soll.
Wie, ernsthaft? Konjunktiv? Nicht mal bei dem zentralen Punkt seid ihr euch sicher?

OK, OK, ist bestimmt ein Ausreißer. Was gibt es da sonst noch?
Gefangen in der Risikogruppe
Na gut, den lassen wir mal durchgehen. Ist zwar so Betroffenen-"Journalismus" (hier haben wir jemandem, dem ganz übel mitgespielt wurde!!1!), aber immerhin. Wer ist denn der Autor?
Timo hat an der Koelner Journalistenschule studiert und ist freier Reporter in Berlin mit den Schwerpunkten Gesundheit und Datenjournalismus.
Wie, der ist da gar nicht angestellt?

Also das haut mich ja jetzt alles nicht vom Hocker, muss ich euch sagen. NEXT!
Facebook und Instagram haben – immer noch – ein Problem mit betrügerischen Coronavirus-Anzeigen
OH MEIN GOTT! Stop the presses! Das ist ja un-glaub-lich! Habt ihr das ganz alleine herausrecherchiert? Oder scrollte das in eurem eh offenen Recherche-Facebookfeed an euch vorbei? Gucken wir doch mal, wie viele Mitarbeiter es brauchte, um diese unfassbare Investigativ-Nummer herauszurecherchieren!
von Nico Schmidt (Reporter für Investigate Europe) Theodoros Chondrogiannos (BuzzFeed Contributor) Nikolas Leontopoulos (BuzzFeed Contributor)
Investigate Europe ist eine eigene NGO. Da hat sich Buzzfeed also von Aktivisten Content unterjubeln lassen. Sozusagen Pressemitteilungen abgedruckt. Die anderen beiden sind auch Mitarbeiter von Investigate Europe.

OK, äh, Buzzfeed, was genau kauft man da, wenn ich das mal fragen darf? Eure Liste mit verzweifelten freien Journalisten?

#fefebot #facebook #twitter
 
Wie schlimm ist die Lage? So schlimm: Britisches Krankenhaus beschafft ihre OP-Bekleidung von einer Fetisch-Webseite.
We have been contacted this week by representatives of NHS procurement all over the country, trying to source basic protective equipment and clothing.
Nur ein Krankenhaus hat den Zuschlag gekriegt, aber viele haben angefragt.

Wenn ein dystopischer Roman das als Plot-Element gehabt hätte, wäre ich echt beeindruckt gewesen.

#fefebot #twitter
 
Wie schlimm ist die Lage? So schlimm: Britisches Krankenhaus beschafft ihre OP-Bekleidung von einer Fetisch-Webseite.
We have been contacted this week by representatives of NHS procurement all over the country, trying to source basic protective equipment and clothing.
Nur ein Krankenhaus hat den Zuschlag gekriegt, aber viele haben angefragt.

Wenn ein dystopischer Roman das als Plot-Element gehabt hätte, wäre ich echt beeindruckt gewesen.

#fefebot #twitter
 
Was passiert, wenn im EU-Parlament per E-Mail abgestimmt wird?

Kommt ihr NIE drauf!

Reply to all!
Dear MEP colleagues,

Please dont send your votes to all colleagues (dont push the „reply all“ Button). It‘s good to be transparent, but i dont want to receive about 2000 emails with your votes in my inbox today. 🙄🙄 🙈🙈 #EPplenary
*fremdschäm*

#fefebot #EU #twitter
 
Was passiert, wenn im EU-Parlament per E-Mail abgestimmt wird?

Kommt ihr NIE drauf!

Reply to all!
Dear MEP colleagues,

Please dont send your votes to all colleagues (dont push the „reply all“ Button). It‘s good to be transparent, but i dont want to receive about 2000 emails with your votes in my inbox today. 🙄🙄 🙈🙈 #EPplenary
*fremdschäm*

#fefebot #EU #twitter
 
Sagt mal, diese Handyortungsgeschichte, wessen Idee war das eigentlich?

Jedenfalls nicht die der wissenschaftlichen Beratungskommission Coronavirus. Das war einfach eine Sache, die die Armsessel-Diktatoren der Großen Koalition schon immer mal haben wollten und jetzt war halt die Gelegenheit günstig.

#fefebot #twitter
 
Sagt mal, diese Handyortungsgeschichte, wessen Idee war das eigentlich?

Jedenfalls nicht die der wissenschaftlichen Beratungskommission Coronavirus. Das war einfach eine Sache, die die Armsessel-Diktatoren der Großen Koalition schon immer mal haben wollten und jetzt war halt die Gelegenheit günstig.

#fefebot #twitter
 
Braucht hier jemand einen Javascript-Interpreter? Tavis Ormandy hat gerade einen in einem Schlangenöl gefunden, wo das Zeug als SYSTEM läuft. Lacht nicht, für die Schlangenölbranche ist das Best Practices.

Wer darin jetzt einen schönen Bug findet, kann damit einmal alle Kunden von Avast hopsnehmen.

Damit man beim Bugsuchen nicht so viel Schmerzen hat, hat der gute Tavis das unter Linux lauffähig gekriegt. Viel Spaß!

#fefebot #twitter #linux
 
Braucht hier jemand einen Javascript-Interpreter? Tavis Ormandy hat gerade einen in einem Schlangenöl gefunden, wo das Zeug als SYSTEM läuft. Lacht nicht, für die Schlangenölbranche ist das Best Practices.

Wer darin jetzt einen schönen Bug findet, kann damit einmal alle Kunden von Avast hopsnehmen.

Damit man beim Bugsuchen nicht so viel Schmerzen hat, hat der gute Tavis das unter Linux lauffähig gekriegt. Viel Spaß!

#fefebot #twitter #linux
 
Benutzt hier jemand Iota? Wie? Nein, nicht im Moment. Im Moment ist das ja alles runtergefahren. Weil die einmal komplett geownt wurden und alle Private Keys als kompromittiert gelten müssen.

Ist ja komisch. Dabei sah das doch so seriös aus! "Redefining trust, value and ownership"! Indeed!

Hätte uns doch nur jemand vor Kryptowährungen gewarnt!

#fefebot #benutzthierjemand #twitter
 
Benutzt hier jemand Iota? Wie? Nein, nicht im Moment. Im Moment ist das ja alles runtergefahren. Weil die einmal komplett geownt wurden und alle Private Keys als kompromittiert gelten müssen.

Ist ja komisch. Dabei sah das doch so seriös aus! "Redefining trust, value and ownership"! Indeed!

Hätte uns doch nur jemand vor Kryptowährungen gewarnt!

#fefebot #benutzthierjemand #twitter
 
Later posts Earlier posts