social.sokoll.com

Search

Items tagged with: Geheimdienste

13.09.2019 Tagesanzeiger (CH): «Es war eine furchteinflössende Situation»

Der ehemalige CIA-Mitarbeiter Edward Snowden erzählt, wie er geheime Daten aus der NSA schmuggelte. Und was er mit der US-Regierung verhandelt. #Snowden #Überwachung #Geheimdienste #CIA #FBI #NSA
 
Man schafft „Beweismittel gegen sich selbst“: Sprachaufzeichnungen von Alexa (oder anderen Sprachwanzen) „sind keineswegs vor einem staatlichen Zugriff geschützt“, etwa der #NSA https://twitter.com/ARDKontraste/status/1116397439232237568 #Geheimdienste #BND #Biometrie
 
Man schafft „Beweismittel gegen sich selbst“: Sprachaufzeichnungen von Alexa (oder anderen Sprachwanzen) „sind keineswegs vor einem staatlichen Zugriff geschützt“, etwa der #NSA https://twitter.com/ARDKontraste/status/1116397439232237568 #Geheimdienste #BND #Biometrie
 
Man schafft „Beweismittel gegen sich selbst“: Sprachaufzeichnungen von Alexa (oder anderen Sprachwanzen) „sind keineswegs vor einem staatlichen Zugriff geschützt“, etwa der #NSA https://twitter.com/ARDKontraste/status/1116397439232237568 #Geheimdienste #BND #Biometrie
 
Bild/Foto

Verfassungsschutzämter "stifteten" Netz für Rechte


Geld floss rein - aber nichts kam raus

Unter dem Decknamen "undertaker" ("Bestatter") war Kai Dalek in den 1990er Jahren als Systembetreiber der "Kraftwerk BBS"-Mailboxen tätig. Nebenbei arbeitete er für das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz. Jetzt bestätigt der Verfassungsschutz, dass Dalek eben dieses Kommunikationssystem für Rechtsextreme auf ihren Wunsch betrieben hat. Die Idee für das "Thule-Netz" soll von den Landesverfassungsschutzämtern in Bayern und Baden-Württemberg gekommen sein.

Es wird geschätzt, dass der bayerische Verfassungsschutz über den "Bestatter" rund 150 000 Mark (etwa 76.000 Euro) an die erste Generation der "Internet-Nazis" verteilt hat. Ansonsten war er mit Ordnerdiensten bei den Aufmärschen der Rechtsextremisten in Wunsiedel dabei und wurde Mitte der 1990er Jahre Organisator des Rudolf-Heß-Marsches in Worms. An diesen Veranstaltungen nahmen auch Uwe Mundlos, Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Ralf Wohlleben, Holger G. und André K. teil, die uns alle aus dem NSU-Prozess bekannt sind.

Mehr dazu bei http://www.nordbayern.de/politik/kommunikationssystem-spitzel-nannte-sich-bestatter-1.8430104
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6636-20180930-jeder-zweite-tote-durch-rechte-fehlt-in-der-statistik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6799-20190220-verfassungsschutzaemter-stifteten-netz-fuer-rechte.htm

#Rechtsaußen #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassissmus #Verfassungsschutz #Lauschangriff #Überwachung #Polizei #Geheimdienste #Hacking #Verschlüsselung #Thule-Netz
 
Bild/Foto

Verfassungsschutzämter "stifteten" Netz für Rechte


Geld floss rein - aber nichts kam raus

Unter dem Decknamen "undertaker" ("Bestatter") war Kai Dalek in den 1990er Jahren als Systembetreiber der "Kraftwerk BBS"-Mailboxen tätig. Nebenbei arbeitete er für das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz. Jetzt bestätigt der Verfassungsschutz, dass Dalek eben dieses Kommunikationssystem für Rechtsextreme auf ihren Wunsch betrieben hat. Die Idee für das "Thule-Netz" soll von den Landesverfassungsschutzämtern in Bayern und Baden-Württemberg gekommen sein.

Es wird geschätzt, dass der bayerische Verfassungsschutz über den "Bestatter" rund 150 000 Mark (etwa 76.000 Euro) an die erste Generation der "Internet-Nazis" verteilt hat. Ansonsten war er mit Ordnerdiensten bei den Aufmärschen der Rechtsextremisten in Wunsiedel dabei und wurde Mitte der 1990er Jahre Organisator des Rudolf-Heß-Marsches in Worms. An diesen Veranstaltungen nahmen auch Uwe Mundlos, Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Ralf Wohlleben, Holger G. und André K. teil, die uns alle aus dem NSU-Prozess bekannt sind.

Mehr dazu bei http://www.nordbayern.de/politik/kommunikationssystem-spitzel-nannte-sich-bestatter-1.8430104
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6636-20180930-jeder-zweite-tote-durch-rechte-fehlt-in-der-statistik.htm
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6799-20190220-verfassungsschutzaemter-stifteten-netz-fuer-rechte.htm

#Rechtsaußen #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassissmus #Verfassungsschutz #Lauschangriff #Überwachung #Polizei #Geheimdienste #Hacking #Verschlüsselung #Thule-Netz
 
Later posts Earlier posts