social.sokoll.com

Search

Items tagged with: ÖPNV

Österreich führt Pauschal-Ticket ein: Mit Bus und Bahn in die Zukunft - taz.de


Geht doch!

#ÖPNV
 

Ein 14-Jähriger nutzt das Handyticket der Bielefelder Verkehrsbetriebe Mobiel und wird zum Schwarzfahrer


Das ist so typisch #Neuland mit #ÖPNV
Nach dem Westfalen-Tarif betrage das Entgelt für ein Kinderticket auf dieser Strecke tatsächlich 1,60 Euro. Doch der Westfalen-Tarif könne nicht über das Handyticket gebucht werden, wenn unterwegs auch ein Nahverkehrszug genutzt werden solle. Das habe Mobiel nicht vorgesehen.
Das war doch mal der Sin und Zweck des #NRW bzw Westfalentarifs, dass man überall nur noch nach Entfernung berechnet und es egal ist auf welchem Verbund man fährt
 
29.02.2020 Tagesschau: Luxemburg: Kostenloser ÖPNV ist erst der Anfang #ÖPNV #Nahverkehr #fahrscheinfrei

Es war vor zwei Jahren eine bewusste Entscheidung der Ampelregierung aus Liberalen, Sozialisten und Grünen, ab sofort zwei Drittel der Investitionen im Bereich Mobilität in Nahverkehr zu stecken und nur noch ein Drittel in die Straße. "Alles eine Frage der Priorisierung", sagt Verkehrsminister Bausch von den Grünen. "Klar ist: So autofreundlich, wie wir uns Räume im vergangenen Jahrhundert erschlossen haben, geht das nicht mehr. Das hat uns zum Kollaps geführt."
 

Paderborn: Stadtrat stimmt Pilotenprojekt beim öffentlichen Personennahverkehr zu - Westfalen-Lippe - Nachrichten - WDR


Kurzstrecke demnächst 1€
Jeden 1. Samstag im Monat kostenlos

#öpnv #paderborn
 

Senat zieht den Stecker


Bremen könnte Geld vom Bund für die Anschaffung von Elektrobussen bekommen – aber die rot-grün-rote Regierung winkt ab. http://www.taz.de/Elektrischer-OePNV-in-Bremen/!5646087/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #R2G #Bremen #Klimawandel #ÖPNV #Elektromobilität #Bremen
 

Senat zieht den Stecker


Bremen könnte Geld vom Bund für die Anschaffung von Elektrobussen bekommen – aber die rot-grün-rote Regierung winkt ab. http://www.taz.de/Elektrischer-OePNV-in-Bremen/!5646087/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #R2G #Bremen #Klimawandel #ÖPNV #Elektromobilität #Bremen
 

Kostenloses Busfahren in Paderborn | Radio Hochstift


Immerhin etwas. Das Problem ist aber eigentlich immer noch, dass es so viele Verkehrsverbände gibt in NRW.

#öpnv #paderborn
 
#Verkehrsförderung
#Bund investiert 20-mal so viel #Forschungsgelder in #Kfz wie in #ÖPNV

#Deutschland investiert deutlich mehr in die Kfz-Entwicklung als in den ÖPNV. Künftig erhalten #Bahn und #Bus sogar noch weniger. Das geht aus Antworten der #Regierung hervor, die dem SPIEGEL vorliegen.

#CDU #CSU #SPD #Groko
 
Die #DeutscheBahn investiert 220 Millionen Euro in #Züge, die Menschen mit #Behinderungen nicht benutzen können.
Wenn sich das nächste Mal irgendwer über 'Inklusion' aufregen will: Hier, schau, die #DB setzt Deine Menschenverachtung um und verhindert, dass Millionen Personen #ICE fahren können. Gratulation
(Zitat von 'nem Freund zum folgenden Post)
#DBRegioAG investiert 220 Millionen Euro in nicht barrierefreie neue Züge

Jetzt ist es amtlich: 18 Doppelstocktriebzüge KISS, die von der DB Regio AG jetzt bei einem bekannten Triebwagenhersteller bestellt wurden, sind für Rollstuhlfahrer selbstständig nicht nutzbar. Beim „Runden Tisch für mobilitätseingeschränkte Reisende“ Ende Oktober in Kiel wurden die anwesenden Verbände aus der #Selbsthilfe und Wohlfahrtspflege vor vollendete Tatsachen gestellt.

„Wir wurden jetzt darüber informiert, dass diese Züge im Gesamtwert von 220 Millionen Euro nicht barrierefrei und somit für Menschen mit #Mobilitätseinschränkungen nicht befahrbar sind“, so Heike Witsch, BSK-Expertin barrierefreier #ÖPNV beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. Bereits im Eingangsbereich der Züge befindet sich eine fest verbaute Rampe mit einer 15-prozentigen Steigung. Für #Rollstuhlfahrer ein unüberwindbares #Hindernis und gefährlich dazu.

Doch nicht genug der Gefahrenquellen: In der Mitte des Eingangs schließt sich eine ebene Wendefläche mit einem Durchmesser von gerade mal 117 Zentimetern, gesetzlich vorgeschrieben sind allerdings 150 cm. Zum Rollstuhlfahrer-Stellplatz führt dann noch einmal eine #Rampe mit 15 % Steigung. Handbetriebene #Rollstühle (Aktivrollstühle) können nur in Kippstellung auf den Hinterrädern die Rampen nutzen. Bei der Fahrt auf allen 4 Rädern und bei Elektrorollstühlen ohne verstellbare Fußstützen setzen die Fußstützen auf.

„Nicht nur für Rollstuhlfahrer ist diese Konstruktion gefährlich, auch für Fahrgäste mit #Rollator, #blinde oder #sehbehinderte Fahrgäste, Eltern mit Kinderwagen und Fahrgäste mit schwerem Gepäck kann der Einstiegsbereich zur Falle werden“, betont Witsch.

Die Einstiegssituation ist bei allen Wagen gleich.
Bei der Sitzung im Oktober haben die anwesenden Verbandsvertreter von BSK, DMSG, Lebenshilfe, SoVD und VDK vor der Umsetzung der jetzt vorgestellten Pläne gewarnt und Nachbesserungen empfohlen.

Lediglich den Einbau eines Hubbodens will Stadler prüfen, alle weiteren Vorschläge wurden abgelehnt. „Die DB Regio AG verstößt mit dieser Anschaffung gegen die UN-Behindertenrechtskonvention, Artikel 9, wonach alle geeigneten Maßnahmen zu treffen sind, um für Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt mit anderen den Zugang zu Transportmitteln zu gewährleisten. Das muss politische Konsequenzen haben“, so Witsch.
https://www.bsk-ev.org/aktuelles-presse/news-aktuellespresse/detailed-view/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=643&cHash=468a3e7b00d23ae6f58bb7408af89fc0 bzw. https://www.facebook.com/bskev/photos/a.1654777851463570/2502575276683819/?type=3&permPage=1

#BundesverbandSelbsthilfeKörperbehinderterEV #Inklusion #Exklusion #Teilhabe
 
Die #DeutscheBahn investiert 220 Millionen Euro in #Züge, die Menschen mit #Behinderungen nicht benutzen können.
Wenn sich das nächste Mal irgendwer über 'Inklusion' aufregen will: Hier, schau, die #DB setzt Deine Menschenverachtung um und verhindert, dass Millionen Personen #ICE fahren können. Gratulation
(Zitat von 'nem Freund zum folgenden Post)
#DBRegioAG investiert 220 Millionen Euro in nicht barrierefreie neue Züge

Jetzt ist es amtlich: 18 Doppelstocktriebzüge KISS, die von der DB Regio AG jetzt bei einem bekannten Triebwagenhersteller bestellt wurden, sind für Rollstuhlfahrer selbstständig nicht nutzbar. Beim „Runden Tisch für mobilitätseingeschränkte Reisende“ Ende Oktober in Kiel wurden die anwesenden Verbände aus der #Selbsthilfe und Wohlfahrtspflege vor vollendete Tatsachen gestellt.

„Wir wurden jetzt darüber informiert, dass diese Züge im Gesamtwert von 220 Millionen Euro nicht barrierefrei und somit für Menschen mit #Mobilitätseinschränkungen nicht befahrbar sind“, so Heike Witsch, BSK-Expertin barrierefreier #ÖPNV beim Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. Bereits im Eingangsbereich der Züge befindet sich eine fest verbaute Rampe mit einer 15-prozentigen Steigung. Für #Rollstuhlfahrer ein unüberwindbares #Hindernis und gefährlich dazu.

Doch nicht genug der Gefahrenquellen: In der Mitte des Eingangs schließt sich eine ebene Wendefläche mit einem Durchmesser von gerade mal 117 Zentimetern, gesetzlich vorgeschrieben sind allerdings 150 cm. Zum Rollstuhlfahrer-Stellplatz führt dann noch einmal eine #Rampe mit 15 % Steigung. Handbetriebene #Rollstühle (Aktivrollstühle) können nur in Kippstellung auf den Hinterrädern die Rampen nutzen. Bei der Fahrt auf allen 4 Rädern und bei Elektrorollstühlen ohne verstellbare Fußstützen setzen die Fußstützen auf.

„Nicht nur für Rollstuhlfahrer ist diese Konstruktion gefährlich, auch für Fahrgäste mit #Rollator, #blinde oder #sehbehinderte Fahrgäste, Eltern mit Kinderwagen und Fahrgäste mit schwerem Gepäck kann der Einstiegsbereich zur Falle werden“, betont Witsch.

Die Einstiegssituation ist bei allen Wagen gleich.
Bei der Sitzung im Oktober haben die anwesenden Verbandsvertreter von BSK, DMSG, Lebenshilfe, SoVD und VDK vor der Umsetzung der jetzt vorgestellten Pläne gewarnt und Nachbesserungen empfohlen.

Lediglich den Einbau eines Hubbodens will Stadler prüfen, alle weiteren Vorschläge wurden abgelehnt. „Die DB Regio AG verstößt mit dieser Anschaffung gegen die UN-Behindertenrechtskonvention, Artikel 9, wonach alle geeigneten Maßnahmen zu treffen sind, um für Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt mit anderen den Zugang zu Transportmitteln zu gewährleisten. Das muss politische Konsequenzen haben“, so Witsch.
https://www.bsk-ev.org/aktuelles-presse/news-aktuellespresse/detailed-view/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=643&cHash=468a3e7b00d23ae6f58bb7408af89fc0 bzw. https://www.facebook.com/bskev/photos/a.1654777851463570/2502575276683819/?type=3&permPage=1

#BundesverbandSelbsthilfeKörperbehinderterEV #Inklusion #Exklusion #Teilhabe
 

Na ihr #Heulsusen,


die #AfD ist als #Partei in der aktuellen Form sehr wahrscheinlich nicht die Lösung aller Probleme. Doch unter den Mitgliedern der #AfD findet man im Vergleich zu Mitgliedern anderer politischer #Parteien, überdurchschnittlich viele Mitmenschen mit einem abgeschlossenen Studium oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Regt dieser Umstand eventuell zum #Nachdenken an? Ich halte das für ein Indiz daß dort Entwicklungspotential vorhanden ist. Ja, es gibt auch Ausnahmen in anderen Parteien wie z.B. in der #Partei #DieGrünen, z.B. den Doktor der Philosophie Robert #Habeck, der hat ja jüngst mit seinem Interview über die #Pendlerpauschale gezeigt mit wieviel Wissen und Sachverstand #SpitzenPolitik gemacht wird.

Habeck vergleicht, in einem ARD-Interview am 22.09.2019 den Brutto-Kraftstoffpreis also inklusive Steuern mit der Pendlerpauschale die vor Steuern auf das zu versteuernde Einkommen angerechnet wird, im Prinzip Äpfel mit Birnen, und dann wirds noch besser "Nein Habecks Robert die Tickets für #ÖPNV oder #Bahn werden nicht gegen gerechnet, nur das Zu versteuernde Einkommen von dem dann die Steuern abgezogen werden wird gemindert. So was muß man nicht wissen als abgehobener #SpitzenPolitiker. Zu dem Rest des Unsinns den Dr.Habeck in diesem Interview verbreitete kann ich leider nicht sagen sonst bekomme ich Schnappatmung.

#SoWirdPolitikGemacht #Bundespolitik #Landespolitik #RobertHabeck #SachverstandPolitik
 
Zahl der #Pkw wächst stark #Deutschland im #Autorausch

#Carsharing, Ausbau des #ÖPNV, mehr #Radwege: #Deutschland ringt um eine nachhaltige #Mobilität - vergeblich. Es gibt mehr Autos als je zuvor. Eine SPIEGEL-Datenanalyse zeigt, wo sie am stärksten genutzt werden.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/verkehr-das-eigene-auto-ist-in-deutschland-beliebt-wie-nie-a-1286401.html

Wolfsburg..... 1100 Autos auf 1000 Einwohner....
 
Thread by @rike_tweet: "Durfte heute morgen mal miterleben, wie schwer es für Rollstuhlfahrer\*innen in Berlin ist, ÖNV zu benutzen. Ein Thread. Die Frau unten im Bi […]"


Thread by @rike_tweet: "Durfte heute morgen mal miterleben, wie schwer es für Rollstuhlfahrer\*innen in Berlin ist, ÖNV zu benutzen. Ein Threaten im Bild konnte nicht einsteigen! Die Leute haben sich alle vorgedrängelt. Sie hätte sich eigentlich vorne […]"
#Rücksichtnahme #Barrierefrei #ÖPNV
 
Bild/Foto
Wir möchten euch heute gerne die #ÖPNV-Karte vorstellen: https://www.öpnvkarte.de/!

Sie zeigt an, mit welchen öffentlichen #Verkehrsmittel|n ihr wohin kommt. Also welche #Linie, wo die nächste #Haltestelle ist etc... .
Uns findet ihr dann hier: https://www.öpnvkarte.de/#8.5958;52.0738;18

#ÖPNV #Verkehr #Nahverkehr #Anreise #Reise #Sparrencon #Bielefeld
 
Bild/Foto
Wir möchten euch heute gerne die #ÖPNV-Karte vorstellen: https://www.öpnvkarte.de/!

Sie zeigt an, mit welchen öffentlichen #Verkehrsmittel|n ihr wohin kommt. Also welche #Linie, wo die nächste #Haltestelle ist etc... .
Uns findet ihr dann hier: https://www.öpnvkarte.de/#8.5958;52.0738;18

#ÖPNV #Verkehr #Nahverkehr #Anreise #Reise #Sparrencon #Bielefeld
 
In #Radolfzell wurden die Buspreise August 2017 auf 1€ pro Einzelfahrt gesenkt. Seit 01.01.2019 gibts auch die Jahreskarte für 365€. Die Stadtwerke Radolfzell nehmen seitdem mehr Geld ein, als mit den Tickets für 2,30€ pro Einzelfahrt und sind überrascht. "Das war nicht zu erwarten".

Gleichzeitig wurde parken in der Innenstadt teurer, aber glaube 1€/h macht da nicht so den großen Effekt aus.

Gutes und günstiges ÖPNV-Angebot lohnt sich.

https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Seit-die-Fahrt-mit-dem-Stadtbus-in-Radolfzell-nur-noch-einen-Euro-kostet-hat-sich-der-Verkauf-der-Fahrscheine-verdreifacht;art372455,10245973

#ÖPNV #verkehr #infrastruktur
 
In #Radolfzell wurden die Buspreise August 2017 auf 1€ pro Einzelfahrt gesenkt. Seit 01.01.2019 gibts auch die Jahreskarte für 365€. Die Stadtwerke Radolfzell nehmen seitdem mehr Geld ein, als mit den Tickets für 2,30€ pro Einzelfahrt und sind überrascht. "Das war nicht zu erwarten".

Gleichzeitig wurde parken in der Innenstadt teurer, aber glaube 1€/h macht da nicht so den großen Effekt aus.

Gutes und günstiges ÖPNV-Angebot lohnt sich.

https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Seit-die-Fahrt-mit-dem-Stadtbus-in-Radolfzell-nur-noch-einen-Euro-kostet-hat-sich-der-Verkauf-der-Fahrscheine-verdreifacht;art372455,10245973

#ÖPNV #verkehr #infrastruktur
 

Mal wieder was beScheuertes vom Andi


Das ist genau das was uns noch gefehlt hat: Vollbesetzte Linienbusse die von Hipsterspielzeugen aufgehalten werden. Ich glaube dafür muss man ein geradezu atemberaubendes Level an Dummheit erreicht haben um auf so einen Schwachsinn zu kommen.

#scheuer #bescheuert #ÖPNV

Verkehrsminister Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen


Verkehrsminister Scheuer will den Verkehrsraum in deutschen Städten neu verteilen. Busse sollen sich ihre Spuren künftig mit E-Scootern teilen. Auch Fahrgemeinschaften sollen die Abschnitte nutzen dürfen.
 

365-Euro-Tickets sind nicht sinnvoll, weil die Infrastruktur augebaut werden müsste?


!Berliner Diskussionsforum

Was ein selten dämlicher Kommentar:

"Die Einführung eines 365-Euro-Tickets würde Mehrkosten in dreistelliger Millionenhöhe pro Jahr erzeugen und langfristig Milliarden Euro für den Ausbau der Infrastruktur erzwingen"

Letzteres ist doch genau der Sinn der Sache, wenn man vom Individualverkehr weg und mehr Leute zum ÖPNV bewegen will? Verstehe ich den Kommentator richtig, dass Tickets eigentlich noch viel teurer sein müssten damit mehr Ruhe und Platz in den Bahnen ist und nichts investiert werden muss?
#berlin #bvg #ÖPNV

Tickets in Berlin müssen mehr als einen Euro pro Tag kosten

Bild/Foto
Der Regierende Bürgermeister Müller will sich bei den Verkehrstarifen mit dem 365-Euro-Jahresticket Wien zum Vorbild nehmen. Keine gute Idee. Ein Kommentar.
 
Gibt es bald wieder einen Zug zwischen Harsewinkel, Gütersloh und Verl? - nw.de https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22498119_Gibt-es-bald-wieder-einen-Zug-zwischen-Harsewinkel-Guetersloh-und-Verl.html

Interessantes Konzept. Finde ich gut. Wohne zwar nicht in Harsewinkel oder Verl, aber die Strecke gab's ja wie gesagt schon mal und könnte sich in Zukunft rechnen.
#öpnv #TWE #Bahn
 

Stadt Monheim will kostenlosen Nahverkehr einführen


Interessante Idee, aber wohl leider nur für die die in Monhnheim leben.

#öpnv #postcarsociety
 
[English below]

Grundsätzlich 'ne geile Idee, das Ganze. Die Umsetzung wird wohl teuer werden, klingt aber über den Zeitrum realistisch. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das für den Stadtverkehr in Hinsicht auf Lärm und Abgase von Vorteil wäre (von der geringen Lautstärke innerhalb der Busse mal ganz abgesehen). Aber so richtig was bringen kann das natürlich nur, wenn der Strom nicht aus Kohlekraftwerken kommen wird.

"How Hamburg wants to switch to electric buses

In a good ten years' time, only electric buses will be in operation in Hamburg. Transport senator Michael Westhagemann (non-party) has now for the first time given details of the conversion to an emission-free bus fleet in a letter to the members of parliament.

60 electric buses by the end of 2020

The Hamburger Hochbahn currently operates around 1,000 buses, plus around 500 buses operated by the Hamburg-Holstein public transport authority. The red-green Senate wants to ensure that only electric buses will operate in Hamburg from 2030. The first 60 of these are to roll through the Hanseatic city by the end of 2020 - with a range of around 200 kilometres. The buses will also have more seats in the future.
New depot for electric buses in Alsterdorf

Germany's first bus depot completely designed for e-mobility will be opened in Alsterdorf on Tuesday to supply the electric buses with power. For the moment, this seems a bit oversized: Up to 240 electric buses can be recharged there at the same time - much more than the buzzing through the Hanseatic city.
Target: 70 to 80 new electric buses per year

However, Westhagemann explained that the number would gradually rise from 60 electric buses by the end of 2020 to 2021. In the middle of the 2020s, 70 to 80 diesel buses per year are to be replaced by electric vehicles, according to the traffic senator. The range and size of electric vehicles will also continue to increase. If this speed is maintained, only electric buses would roll over Hamburg's streets from 2030."

#elektromobilität #öpnv #hamburg
Ursprünglich geteilt vonWie Hamburg auf Elektrobusse umsteigen will

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Wie-Hamburg-auf-Elektrobusse-umsteigen-will,elektrobus194.html

#Hamburg #Elektrobus #E-Bus #MichaelWesthagemnn #Hochbahn #VerkehrsbetriebeHamburg-Holstein #BusbetriebshofAlsterdorf #Eröffnung #Dieselbus #Nahverkehr
 

Zukunft des Nahverkehrs - Seilbahnen und autonome Busse zur Entlastung des Stadtverkehrs


Quelle: deutschlandfunk.de

" „Im letzten Jahr habe ich versucht, bei Daimler in Mannheim einen Besuch zu machen mit meiner Kollegin aus Thüringen, die ein Paket Geld hatte von der EU, um zu sagen: Wir wollen jetzt groß in Elektrobusse einsteigen. Daimler hat uns nicht mal die Tür aufgemacht. Und es war auch noch so, dass die im letzten Jahr gesagt haben: Elektrobusse – ne, wir haben so gute Dieselbusse. Die kennen ja alle China, die wissen ja, was da abgeht. Und deshalb hat es mich wirklich geärgert, dass sie gedacht haben: In Deutschland können sie weiter Diesel verkaufen.“ "


Falls in Zukunft mal jemand fragt, "wie koknnte das alles passieren"... ;)

#öpnv #deutschland #politik #verkehrspolitik #gesellschaft #mobilität #daimler #stadt
 

Zukunft des Nahverkehrs - Seilbahnen und autonome Busse zur Entlastung des Stadtverkehrs


Quelle: deutschlandfunk.de

" „Im letzten Jahr habe ich versucht, bei Daimler in Mannheim einen Besuch zu machen mit meiner Kollegin aus Thüringen, die ein Paket Geld hatte von der EU, um zu sagen: Wir wollen jetzt groß in Elektrobusse einsteigen. Daimler hat uns nicht mal die Tür aufgemacht. Und es war auch noch so, dass die im letzten Jahr gesagt haben: Elektrobusse – ne, wir haben so gute Dieselbusse. Die kennen ja alle China, die wissen ja, was da abgeht. Und deshalb hat es mich wirklich geärgert, dass sie gedacht haben: In Deutschland können sie weiter Diesel verkaufen.“ "


Falls in Zukunft mal jemand fragt, "wie koknnte das alles passieren"... ;)

#öpnv #deutschland #politik #verkehrspolitik #gesellschaft #mobilität #daimler #stadt
 
Later posts Earlier posts