social.sokoll.com

Ach nee, gucke mal!
Die Verbindungen zwischen der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) und dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) waren offenbar enger als gedacht. Im Mittelpunkt steht der ehemalige Mitarbeiter des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Andreas Temme.
NA SOWAS! Also DAMIT konnte ja wohl NIEMAND rechnen!1!!

Dabei hatten wir doch den NSU-Skandal so rückhaltlos, vorbildlich und brutalstmöglich aufgeklärt!!1!

#fefebot #damitkonnteniemandrechnen #verfassungsschutz #cdu
War ja von Anfang an eigentlich schon die Vermutung, dass die V-Leute und der Verfaschingsschutz da tiefer it drin hängen
Der Temme sass doch im Internetcafe als der Besitzer ich glaub von Böhnhardt erschossen wurde und leider nichts mitbekommen hat. Zufälle gibt es.