social.sokoll.com

Bild/Foto

Musik selbst machen?


Momentan ist bei #humblebundle mal wieder was im Angebot. Die hauen täglich interessante Dinge raus. Meist für Spielernaturen, aber ab und an auch mal andere interessante Dinge wie z.B. EBooks oder Software.

https://www.humblebundle.com/software/music-producer-software
#music #synth #creator
Also früher (TM) haben die beim Humble Bundle garantiert, dass ihre Spiele (etc.) immer voll Cross-Plattform laufen etc. und da konnte man als Linux-Benutzer bedenkenlos zugreifen.
Etwas später haben sie angefangen die konkreten Betriebssysteme, für die ein Produkt verfügbar ist dran zu schreiben (manche waren z.B. nur für mobile), was ich sinnvoll fand, aber viele Bundle weniger interessant machte.

Und das haben sie inzischen auch aufgegeben? Ich kann kaum noch beurteilen ob diese Sachen auf meinen Geräten funktionieren würden.
Meine Recherchen sagen: Das sind alles(?) Plugins für Audio-Workstations, vermutlich kompatibel mit den Formaten VST, AU, AAX und RTAS. Allerdings habe ich auch aus dem Bereich schon gehört, dass das Plattform-Dependent sei (ich hab da allerdings nicht so viel Ahnung von) und auf was läuft eigentlich dieser mitgelieferte AAS-Player (ich glaube auf Win und Mac, aber sicher bin ich nicht).

Kurzum: Ich fühle mich sehr schlecht informiert, das Bundle ist wohl eher was für Experten, die nicht das erste Mal Audio-PlugIns kaufen.
In diesem Fall gibt es das nur für Win und Mac.
okay, aber wäre halt cool, wenn das dran stünde.
Die vorhandenen Infos sind zu dünn für eine Kaufentscheidung, was für ein Schwachsinn.
Bei Interesse kann man sich aber jederzeit auf der HP des Herstellers schlau machen. Das Konzept von HumbleBundle ist Spenden für einen guten Zweck, nicht die allumfassende Aufklärung über die Produkte.
Es ist dort nicht direkt erkennbar worauf und womit diese Programme laufen. Davon rede ich, nicht vom Offensichtlichen.
tatsächlich habe ich das gemacht Jens, aber auch dort ist es sehr uneindeutig und schwierig diese Informationen zu finden.

dort steht z.B. bei den Plugins, dass man für die "standalone"-version bestimmte Systemvoraussetzungen zu erfüllen hat, wozu auch ein Betriebssystem gehört (Windows oder MacOS). aber da steht auch, dass es mit 16 DAWs funktioniert, von denen einige auch auf anderen Betriebssystemen laufen.
für mich ist daraus überhaupt nicht ersichtlich ob ich diese Plugins benutzen kann, wenn ich so eine kompatible DAW auf einer Linux- oder BSD-Kiste habe.

Ob das nun "Schwachsinn" ist weiß ich nicht. ich würde sagen es ist ein Angebot für Leute, die sich schon auskennen. Zu denen gehöre ich nicht.
Nun, Schwachsinn ist vielleicht zu dick aufgetragen, das gebe ich zu.