social.sokoll.com

Kein Ausrutscher

„Die „Witze“ der CDU-Chefin über Geschlechtervielfalt enthalten politische Botschaften. Diese will Kramp-Karrenbauer absichtlich senden.“
„Erstens: Ich bin eine Frau, aber jetzt bitte keine Angst haben – ich brauche „echte Männer“. Zweitens: Ich bin zwar in Berlin, aber ich bin kein Teil dieser Berliner „Elite“ – nein, ich mag meinen Kaffee schwarz, schön dünn und mit dem leichten Aroma von Filterpapier, wie es sich für echte Deutsche gehört. Drittens: Ich bin schon ein bisschen modern, weil ich darf ja arbeiten gehen und so, aber ich bin konservativ genug, um immer noch auf meinem Recht als Privilegierte zu bestehen, anderen zu sagen, wo und wie sie pinkeln dürfen und wo nicht.

Und natürlich viertens: Ich bin für euch da, ich bin total flauschig und christlich – aber auf „die anderen“ kann ich auch draufhauen – und da schert es mich einen Dreck, dass die Suizidalität unter trans Personen genau wegen solcher Sprüche weltweit etwa 20-mal so hoch ist wie im Durchschnitt, weil die wählen mich eh nicht. Narro, helau, alaaf, und Friede sei mit euch.“
http://www.taz.de/Kramp-Karrenbauer-beim-Karneval/!5577669/

#akk
#akk