social.sokoll.com

Corona-Informationen des RKI: Das überforderte Institut | NDR.de - Nachrichten - NDR Info

Dabei ist eindeutig, dass das RKI als Bundesbehörde sehr wohl IFG-Fragen aus der Bevölkerung beantworten muss. Denn deren Informationsanspruch ist im Informationsfreiheitsgesetz ausdrücklich als Jedermannsrecht verbrieft. Auch spricht in der Gesetzesgrundlage des Robert Koch-Instituts, nichts dafür, dass das RKI speziell nur die Fachwelt zu informieren hat. Dort ist als Aufgabengebiet die Information der Öffentlichkeit insgesamt formuliert.
#RKI #FragDenStaat #IFG
Ach, ich könnte fragen, warum 2 Tage lang der Datenaustausch über meine IP nicht mehr mit der EU funktioniert hat. Nur weil ich einmal am Tag "curl" für den Abgleich brauchte. Das hat mein Script gestört, was auch die OWID-Daten laden wollte. Das RKI hat sich eh nicht richtig automatisieren lassen. Warum eigentlich? So viel kann das nicht kosten mit dem Daten-Volumen. Außerdem gehe ich nicht von "Voll-Flateline" bei etwas wie dem RKI aus. Also bringt die Server, die eure kleine CSV ausbringen können. Kein einziges Porno-Angebot der Welt würde zusammenbrechen, verglichen mit den Leuten, die die CSV brauchen ;) Die IFG-Antworten sind mir erstmal wurst - die sollten wenigstens ihre CSV ausliefern (barrierefrei), wenn es denn mal genehm ist. Das können sie auch der EU-Behörde weitersagen...
Ja das ist ja auch Punkt der Kritik die sollen die Daten als csv rausgeben