social.sokoll.com

Krutor diaspora
Die Corona-Querfront, ist mir leider auch schon in meinem Stream begegnet. Gerade bei Free-Software Aktivisten hat mich das etwas bestürzt. Dazu ein spannender Artikel im #Volksverpetzer: https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/corona-querfront/

Auszug:
"Nur weil jemand Kritik an den Maßnahmen äußert oder einen Artikel teilt, der behauptet, Zwiebeln helfen gegen Corona, wird er oder sie nicht automatisch zum Nazi (deklariert). Aber wer überzeugt wird, dass Covid-19 ja harmlos sei, entweder durch falsche Zahlenspiele mit der Grippe, durch Verwirrung über die Zählweise der Corona-Toten, weil man völlig überzogene Vergleiche zu einer “Diktatur” macht oder weil man kein Problem darin sieht, Vorerkrankte sterben zu lassen, der ist höchst anfällig dafür, zumr “Corona-Rebellin” zu werden. Man sieht sich mit einem großen Unrecht konfrontiert, man will sich dagegen wehren. Man wird misstrauisch und positioniert sich gegen Expert*innen und die gegen die Regierung.

Und man sucht Gleichgesinnte und Erklärungen, warum die Regierung denn wirklich die Maßnahmen einführe – denn die Tödlichkeit der Pandemie könne es ja nicht sein. Und man landet in der “alternativen” Echokammer. Dort ist nicht das beliebt, was Faktenchecks Stand hält, sondern das, was die meiste Aufregung und die meisten Klicks bringt. Man wird immer tiefer in den Verschwörungssumpf hinein gezogen und soll immer mehr für immer irrere Märchen sensibilisiert werden. Wenn “die da oben” schon eine Pandemie inszenieren, um das Bargeld abzuschaffen (tun sie nicht), vielleicht wollen sie auch einen geheimen, internationalen, satanischen Kult geheim halten, der Kinder foltert, um aus ihnen magische Verjüngungsdrogen zu gewinnen? (Diesen Verschwörungsmythos gibt es wirklich, Xavier Naidoo glaubt daran)."

#Deutschland #Querfront #Echokammer #Filterblasen #Rechte
Corona-Querfront: Einige deiner Freunde könnten demnächst Nazis werden
oh, inwiefern "verzerrt" das die realität? es beschreibt leider treffend eine existierende realität, auch wenn die antiimp-"linke" es nicht wahrhaben will, bei corona trifft sich das gleiche klientel, wie bei den montagswahnmachen, in teilen der "deutschen friedensbewegung", verkürzter "kapitalismus-kritik" (eher "kapitalisten-kritik";) oder in der "israel.-kritik".
aber wenn beatclub jetzt sogar schon tagesschau-meldungen verlinkt ..........
hahaha witzig, also falls jemand wissen will, wie diskurs-verweigerung funktioniert, ganz einfach, schreibe einen kommentar, warte, bis jemand inhaltlich widerspricht und dann, lösche deinen kommentar, weil dir ja eh jegliche argumente fehlen, grüsse gehen an @BeatclubFC
der erst meint, dass der begriff "querfront" die realität verzerren und das bürgerliche narrativ des hufeisens bedienen würde und dann seinen kommentar einfach weggelöscht hat 0o
Ich habe, was das Virus betrifft, anfangs mehrfach meine Einschätzung geändert. Inzwischen hab ich kapiert: wir wissen nicht viel
Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, dass du das schreibst :o)
https://youtu.be/A7v0xtdzxR4
gruselige bilder vom alex gibtz auf twitter

ps und wenn jemand einen treffenderen begriff hat, wenn sich selbsterklärte "linke" gemeinsam mit verschwörungstgläubigen, neonazis und antisemit!nnen zusamentun, ich bin ganz ohr/auge
@Moritz Strohm noch so n "gläubiger" https://www.n-tv.de/panorama/Bischoefe-verbreiten-Verschwoerungstheorien-article21770222.html
aber vielleicht will sich ja wer anders dran abarbeiten oder muss ich immer den müll rausbringen?
soll mal jemand anders, ich guck später nochmal rein
will niemand? also unter einem posting zu wahnhaften verschwörungsgläubigen und querfrontlern will niemand (ausnahme anna k.) den verschwörungsgläubigen und querfrontlern, die RT, wsws, die nichtdenkseiten und kenjebsen für seriöser, als die taz ua halten, widersprechen?
und ich bin dann wieder der badboy, weil er sich über die trotteltruppe lustig macht
Wir wissen nicht "so gut wie gar nichts" aber wir wissen zu wenig. Das Wissen erarbeiten wir uns "on the fly" so funktioniert Forschung und Wissenschaft. Wenn man sich für MINT-Fächer nicht interessiert (hat), dann versteht man/frau das selten, weil sie gewohnt sind, einfach (aber oft falsche) Antworten auf die Schnelle zu erwarten.

Was man Corona-Verharmlosungen und -Verschwörungstheorien entgegnen kann
Jep - Anna - an alle, Selber denken ist Menschpflicht, das graue Ding unter der Schädeldecke soll ja dazu in der Lage sein.
Du bist aber auch wirklich eines der schöneren beispiele @Wolfgang Romey......
wolfgang, mit antisemitischen verschwörungsgläubigen diskutiere ich nicht auf augenhöhe, ich mach mich über sie lustig und wenn ich mir die zahlen in italien, spanien, uk, russland, den usa und schweden angucke, gruselt esmich schon massiv, das war nur die erste welle

@Daniel Wagner wie kommst du drauf? wenn querfrontler!nnen und verschwörungsgläubige eins mit sicherheit nicht sind, dann "kritisch" und "links", dass sind autoritäre trottel und der besitz eines fernsehers hat damit absolut nix zu tun
In meinen Stream ist mir auch schon ein unbelehrbarer Verdammer von Verschwörungstheoretikern begegnet, der tatsächlich glaubt, das RIK stünde für Wissenschaft. Statt mal die aktuellen Zahlen mit den Vorhersagen abzugleichen., hetzt er lieber gegen Kritiker. Vermutlich FAZ-Leser.
oder rubikon leser. die ja so gerne so nicht-ärtze wie wodrag bringen.
@mrd_ill_be_back@diasp.org Ich denke, Du bist hier der spalterische Trottel.
oh, dann will ich bitte auch einer sein. ich finde nämlich völkische zwangseinheit nicht so prickelnd.
Bei jemand, der im Kriegstreiber-Blatt taz Wahrheit zu finden glaubt, glaube ich allerdings nicht, daß das Erkenntnisgewinn bringt.
sagt jemand der mit rubikon im querfrontbereich/vtheoretikerbereich unterwegs ist.
drücken wir einfach mal die daumen, dass covid unser corona-leugner-problem löst, ich hoffe, ihr habt ne patientenverfügung, welche jegliche beatmung untersagt, "is ja nur ne grippe"
@mrd_ill_be_back@diasp.org Hrm... das is doch mal die idee! In einem künftigen immunitätsausweis könnte mensch auch intelligenzimmunität mit aufnehmen....

Humm.... ;)
Krutor diaspora
Holla. Ich lese einen Artikel der mich auf mehreren Ebenen interessiert und offenbar ging es nicht nur mir so.
Zuerst möchte ich alle die mitschreiben bitten sich daran zu erinnern, dass hinter jedem schreibenden Account ein Mensch sitzt, auch wenn wir völlig unterschiedlicher Meinung sind gilt be excellent to each other!
Manche Kommentare sind sehr Grenzwertig, gelöscht wurde und wird erstmal nichts von mir, bitte euch aber einen zumindest aktzeptablen Umgang zu bewahren.
Allen kann ich glaube ich nicht gerecht werden, doch da ich auch direkt angesprochen wurde mag ich mal versuchen ein paar Sichtweisen von mir zu geben:
@Daniel Wagner ich denke an skeptisch sein ist nichts falsch. Ein Muster das ich oft erkenne ist das Skepsis gegenüber "Mainstream-Meinungen" da ist, aber nicht gegenüber selbsternannten Experten. Wie im Artikel beschrieben, ein Wisschenaftler stellt seine These einem wissenschaftlichen Diskurs, der (meist) scharf überprüft wird. Ein "Terassen-Guru" tut das nicht. Da muss man einfach vorsichtig sein wo mein rein rutscht, die Gefahr ist auch nicht bei allen Menschen gleich gegeben.
@Anna Klein danke für deine differenzierten Kommentare, inhaltlich schließe ich mich dir gerne an.
@mrd_ill_be_back und @Wolfgang Romey wenn ihr euch fetzen wollte ohne inhaltlichen Bezug sucht euch bitte einen eigenen Thread. Egal wer recht hat, beides kommt nah an "getrolle" und nervt.
@Wolfgang Romey inhatlich weiß ich nicht wo du dich bewegst, taz und faz sind quasi das selbe? Das RKI nicht wissenschaftlich? Die Bill Gates Verschwörungstheorie? :/ also das finde ich wirklich ungut, ich kann mir die Verharmlosung die du verbreitest nur durch krasse Fehlinformation oder Ignoranz erklären (vielleicht hast du eine bessere Erklärung?). Offenbar hast du keine Verwandschaft in Norditalien, Spanien, dem Elsass, die besonders schlimm betroffen sind/waren, sonst würdest du so etwas nicht verbreiten.
@Moritz Strohm Im Artikel ging es schon eher um die krassen Falschaussagen. Und ja es gibt berechtigte Kritik an den meisten Medien. Bei RT bekomm ich allerdings Magenschmerzen, da wird nicht mal versucht die Propaganda zu verstecken
ok krutor, wenn du verschwörungsgläubige, die die konzepte "fakten" und "rationales argument" ablehnen, weil sie ihre weltwahnsicht nicht bestätigen, als gleichwertige diskussionspartner haben willst, bin ich raus, viel spass noch.
damit erklärt man zwar deren wahnhaften glauben zu einem ernstzunehmenden standpunkt, aber dann weiss ich immerhin, woran ich bin, bring ich den müll halt nicht raus
Krutor diaspora
Wenn du das nicht in einer anderen Ausdrucksweise hinbekommst ist das vermutlich besser so.
sry, bei menschenverachtung werd ich manchmal pissig, mein fehler, die mehreren tausend corona-toten alleine in schland sind ja nicht so wild.
diskutierst du eigentlich auch freundlich&gepflegt mit holocaust-befürwortern und hohl-erdlern?
Krutor diaspora
Wenn du nicht an Gates als "Proviteur der Krise glaubst warum solltest du dann Sachen schreiben wie "“Medien mit absichtlich Desinformation”: Tagesschau, heute, FAZ, Welt, SZ, Spiegel (2.5 Millionen von Herrn GATES), taz,… also" ?

Wow, ein "der hat aber angefangen". Da sage ich besser nichts zu.
Mir fällt es bei dem was du schreibst auch manchmal schwer sachlich zu bleiben, weil du keinen qualifizierten Beleg für deine Behauptungen liefern kannst, sondern nur gegen ausgewählte Teile von Äußerungen, auf deine Behauptungen, reagierst. Die handfesten Belege brauchen nur die Anderen, denen du dann aber nicht glaubst, weil es "Fake" ist. Genau darum geht es doch im Ausgangsartikel. Wir sollten uns nicht nur Quellen suchen die unseren Meinungen entsprechen. Sondern auf möglichst valide Herkünfte wert legen. Ein Experte für Viren ist da deutlich seriöser als selbsternannte Youtube Expert:innen. Das ist kein weg eine Diskussion zu gestalten.
Krutor diaspora
@mrd_ill_be_back auch ich habe Grenzen, sowie besser und schlechtere Tage ;)
Das deine Art zu diskutieren auch nicht immer erquicklich ist, fällt dir aber schon auf? Das Gegenseitige beschimpfen ist manchmal verlockend, meistens bringt es meiner Erfahrung jedoch nicht viel.
Krutor diaspora
@Wolfgang Romey du weißt aber schon, dass die Grippezahlen geschätzt sind? Falls du dich traust drauf zu klicken: https://correctiv.org/faktencheck/2020/04/19/todeszahlen-durch-grippe-und-coronavirus-lassen-sich-nicht-vergleichen
Also wenn du so weiter diskutierst bin ich da raus. Macht wohl keinen Sinn, da du keinen Inhalt lieferst.
Also wenn du so weiter diskutierst bin ich da raus. Macht wohl keinen Sinn, da du keinen Inhalt lieferst.
also ich denke ja, dass man solchen leuten entweder
- keine bühne bietet
- sie aufs schärfste kritisiert, denunziert und auseinandernimmt
- oder sie so lächerlich macht, wie ihr wahn eigentlich auch ist, wenn der keine toten produzieren würde

aber bühne bieten und sich dann einfach rausziehen, ist wie bei anne will 4 afdler!nnen hinzusetzen und die über über “umvolkung” schwadronieren lassen, ein politischer fehler!
ja, genau so löst man probleme, 4 afdler zu anne will einladen und freundlich zunicken 0o
also ich denke ja, dass man solchen leuten entweder

* keine bühne bietet
* sie aufs schärfste kritisiert, denunziert und auseinandernimmt
* oder sie so lächerlich macht, wie ihr wahn eigentlich auch ist, wenn der keine toten produzieren würde

aber bühne bieten und sich dann einfach rausziehen, ist wie bei anne will 4 afdler!nnen hinzusetzen und die über über “umvolkung” schwadronieren lassen, ein politischer fehler!
+1
aber vielleicht will ja auch mal @BeatclubFC mal was zu den quellen RT, wsws, rubikon, jebsen, nichtdenkseiten und deren propagandisten sagen/schreiben, die hier wunderbar vorführen, wie sich eine querfront konstituiert, moritz und wolfgang halten sich schliesslich beide für irgendwie "links", pochen geradezu darauf, aber im gegensatz zum beatclub halte ich es ja mit liebknecht, klarheit statt einheit.
aber die antimpmus-"linken" verweigern ja lieber eine inhaltliche debatte und kuscheln kräftig mit den neonazis, verschwörungsgläubigen, antisemit!nnen, rassist!nnen etc, ressentiment statt kritik!
bühne frei!
Wie war das:
Ich glaube nur die Statistik die ich selbst gefälscht habe.
@Moritz Strohm Ja recht hast du. Das mit dem denunzieren geht schon ein klein wenig weit, je nach dem wie mensch es am ende definiert bzw praktiziert.

Aber im kern; ihnen keine bühne geben und dort wo sie sich einen hauch aufmerksamkeit erschleichen ihre lügen enttarnen ist dennoch legitim und imho notwendig.
moritz, ich meine damit so kunden wie dich und ja, zb nazis gehören ausgegrenzt. wer "meinung" nicht von "belegbarer fakt" unterscheiden kann, ist diskursunfähig, weil kunden wie ihr in einer alternativen welt wie trump lebt. und völlig wahnhaft wird es, wenn "ihr" euch auch noch als "linke" begreift, mit eurer "kapitalisten-kritik" auf dem niveau von "james bond jagt dr no".
Das Wort „denunzieren“ hat noch eine weitere, aus dem englischen (to denounce) [4]stammende Wortbedeutung, nämlich „als negativ hinstellen, brandmarken, öffentlich verurteilen“
wer gemeinsame sache mit nazis macht, gehört denunziert!
ps und von "argumente auseinandernehmen" haste wahrscheinlich noch nie gehört, aber du hast recht, im absoluten notfall hilft gegen faschist!nnen reflektiert benutzte physische gewalt, daher danke ich auch an jedem 8&9ten mai den allliierten und den partisan!nnen!
Krutor diaspora
@mrd_ill_be_back so schlimm scheinst du es doch nicht zu finden, dass du die Diskussion verlassen willst? Deine Art mit Menschen wie @Moritz Strohm oder @BeatclubFC umzugehen disqualifizieren dich nicht auf der inahtlichen Ebene, sondern auf der der Kommunikation.
@Wolfgang Romey ein Blog eines VWL'er und der Artikel eines Softwareentwicklers zu Gesundheitswissenschaften und Medizin? Das ist genau was ich meinte, das ist vielleicht deren Meinung. Hält aber schon ein leichter Faktenprüfung nicht stand. Deren Terassenwissen mag spannend zu lesen sein und einem Weltbild ent- oder Widersprechen, taugt aber nicht um inhaltlich wirklich weiter zu kommen. Ich persönlich warne davor nur noch Menschen ohne einschlägige Qualifikation zu glauben und die Expert:innen-Meinung einfach abzutun. Ja, auch letztere muss hinterfragt werden, dies gilt jedoch umso mehr bei Hobby-Terassen-Philiosophen.
Womit wir einen wunderbaren Kreis zu dem Artikel gedreht hätten, da es unter anderem genau darum in dem Artikel geht.

Ich danke allen für die Diskussion, nutze meine (unfaire) Macht sie in dieser Kommentarspalte jetzt zu beenden. Inhaltlich sehe ich uns hier nicht von der Stelle bewegen.
D.h. künftige Kommentare werden gelöscht.
Wenn ihr noch Schaum vorm Mund oder auch berechtigten redebedarf habt, dann nutzt doch bitte die Standardfunktion für einen neuen Post, auch Erwähnungen von Gesprächspartner:innen sind hierbei möglich.