social.sokoll.com

Frage mich, warum eigentlich Editieren/Löschen nicht im Fediverse geht.
Na ja, ist schwierig. Einzelne (Hubzilla?) können das wohl, aber wie weitergeben?

Da habe ich mir was überlegt: Es müßte gehen, wenn jeder Beitrag Metadaten hätte, vom eigentlichen Beitrag eindeutig abgetrennt. Ich könnte mir vorstellen, daß oben die Metadaten, man könnte sie "Header" nennen, stehen, danach, von zwei aufeinanderfolgenden Zeilenumbrüchen abgetrennt, der eigentliche Beitrag.
Dann schreibt man oben in die Header eine eindeutige Kennung für den Beitrag rein. Dafür gibts UUIDs, die ausreichend eindeutig sind. Man könnte diesen Header Message-ID nennen. Wenn man nun einen Beitrag im gesamten Fediverse löschen möchte, dann sendet man eben einen neuen Header, nennen wir ihn Cancel, mit der entsprechenden Message-ID - und schwupps wissen alle Beteiligten Server, welchen Beitrag sie zu löschen hätten!
Ähnlich beim Bearbeiten: Da würde ich einen Header Supersedes vorschlagen, der den originalen Beitrag einfach überschreibt.

Natürlich müßte man Sorge tragen, daß nur die eigenen Beiträge bearbeitet oder gar gelöscht werden können. Eine Löschung durch Fremde wäre ja, dem Header entsprechend, sozusagen ein Fremdcancel, das würde Ärger geben!
Man müßte Verhaltensregeln aufstellen, nett zu einander sein. Diese Regeln könnte man Netiquette nennen?
[X]Usenet existiert.
[X]Auch noch, wenn Google Groups abschaltet.
Oh, ich habe bei #net2o am Anfang schon nachgedacht, wie man Posts editieren kann, aber es ist eigentlich ganz einfach: Mit einem DVCS als Backend. Also nicht einfach eine Datei posten, sondern einen Commit (im Commit ist dann eine Datei drin).

Die Commits können dann durch das Netzwerk propagieren wie normale Posts auch, verändern aber ein existierendes Ding. Als Patch sind sie auch noch schön datensparsam. Die generelle Regel, dass alles nur als immutable Object existiert, wird nicht verletzt: auch der Patch ist halt ein immutable Object.
Nein, die BlockChain haben irgendwelche Buchhalter im Mittelalter erfunden, als sie eine Buchführung mit Storno-Einträgen in ein fortlaufendes Journal erfanden ;-).

Naja, der eigentliche Witz an der BlockChain ist, dass die Objekte auch dann immutable bleiben, wenn sie jemand böswillig verändern will (geht halt nicht).
Erfindet ihr das UUnet neu? :-)
@Markus Illenseer Nein. UUNet ist doch in EUNet aufgegangen, IIRC.
Falsch. Laut Wikipedia in WorldCom.
@Markus Illenseer psst, google mal ein paar der Fremdwörter in dem Beitrag von Rainer. Ich glaube fast, der hatte schonmal mit UseNet zu tun und war da sarkastisch...
Ich hab heute wie damals kein Sarkasmusfilter und mir mussten schon immer alle Witze erklärt werden!