social.sokoll.com

Die intelligente Programmiersprache | HNF Blog

Wenn ein Computer so schlau ist wie ein Mensch, dann liegt es an der Software. Niemand begriff das besser als der amerikanische Mathematiker John McCarthy. Im April 1959 veröffentlichte er die Sprache LISP; sie eignet sich hervorragend für Programme aus der Künstlichen Intelligenz. Ab 1979 bauten Computerfirmen sogenannte Lisp-Maschinen, die auf diese Sprache zugeschnitten waren.
LISP macht einen wahnsinnig mit den verschachtelten Klammern...

#LISP #retrocomputing #AI
Die intelligente Programmiersprache
Ein Bekannter von mir, der bei Intel Exabyte in Belgien arbeitet, hat LISP functional programming und AOP als Forschungsthema. ich war für sowas immer zu blöd :>
Oh, der ist aber ganz schön grau geworden und anscheinend programmiert er nicht nur LISP -> https://archive.fosdem.org/2018/schedule/event/dna_sequencing/
Wir hatten mal vor Urzeiten in der Schule sowas wie ein Malprogramm, wo du mit LISP Befehlen dann zeichnen kannst so mit einfachen befehlen.
An mir ist LISP bislang vorbei gegangen. Nach Studium von https://www.tutorialspoint.com/lisp/lisp_quick_guide.htm weiß ich auch, dass das ganz gut so ist und außerdem, was Christoph mit den Klammern meint.
Klammern? Die zählt (und formatiert) der geeignete Editor. Die sieht man nach einiger Zeit gar nicht mehr bewusst. Dafür alles ordentlich in Prefix-Notation. Die Mathematik und andere Sprachen aber, die machen einen "wahnsinnig" mit mal Prefix-, mal Suffix-, mal Infix-Noation. Und BUffer-Overflows, oder Memory-Leaks. Habe ich in Lisp noch nie gehabt ;-)
@Ed S Lisp is known and criticized for its parenthesis? Yes, it is criticized, but mostly by people who never seriously programmed in Lisp. And by people, who find it "normal" that math, or other programming languages, irrationally switch between prefix, infix or suffix notation for operators ;-)
@Ed S Here is the first info I found about Logo: "Logo is a Central Sudanic language spoken in the Democratic Republic of the Congo" ;-D Just joking. I tried it once on either Commodore C64 or Amiga, can't remember. Logo doesn't have many parentheses because they exchanged them with square brackets. =)
I remember LOGO was often taught in school for pupils to get started with programming, e.g. controlling a turtle (for java there is the java Hamster)
Oh yes, I remember the turtle, too. Move a bit, put pencil down, then up again, then move a bit more
Ed S diaspora
Oh, sorry, I meant no criticism of Lisp - and neither did the writer of the blog.
It's quite common to tease coders by listing weird things in their language of choice, they all have pros and cons. ;)
@Ed S no need to say sorry. After about 35 years of Lisp programming I encountered almost every argument about the language. And I can code in various other languages too. No the least being Perl (another one where critics never really used the language ;-)
@Fritz R. I started with Lisp on punched cards (yes, really, as a student), dissected a Lisp Interpreter written in Fortan IV and soon switched to work on Symbolics Lisp Machines (which I still miss today, sigh ;-0). The last 20 years where Emacs Lisp and the occasional hobby project in Common Lisp.

Also C, C++, Hypertalk, Javascript, Perl, … too, and I still think that Lisp offers the best concepts. Which is reflected by the fact that many modern languages incorporated many things from Lisp over those years. So Lisp is definitely something everyone should study carefully, IMNSHO.
And i am not even good at Java. Couldn't editors at least add semicolons?
I guess it uses line delimiters instead. If so, I'd rather have semicolons instead, because Unicode and the various line delimiters on various OSes and in various editors. But I guess either the editor and/or the compiler will handle this.
@xy@pluspora.com Then use pyhton! ;)
@Fritz R. My problem is not with semicolons, but with editors. They should simply add semicolons at eol.

@Christoph S I thought about switching. Is there a good python editor you can recommend?
PyCharm from the JetBrains folks, free in the community version.

Regarding semicolons: Well, if you have an if statement or a loop you don't add semicolons, so this would be a bit difficult to decide when to auto insert semicolon.
After several years of c# and java programming I insert them automatically. My problem with most IDEs is still the uningelligent auto inserting of closing braces.
Hi Christoph

Also wegen mir können wir uns auch in Deutsch unterhalten :) but since others here will not be able to understand....
Nacht mir nix aus ob Englisch oder Deutsch. Französisch wird etwas schwieriger, da bin ich etwas eingerostet
Je ne suis pas tres bien en francais, so lets leave that be and wir reden deutsch.

Nein :) mir echt egal. Aber ich denke ich schaue mir Python an.

Java ist mir zwar sympathischer, aber für den Anfänger-Informatikunterricht sieht Python dann doch verständlicher aus :)

Warumlassichmichnurzusowasüberreden?
Glaube bei uns an der Uni wird inzwischen auch python in Grundlagen der Programmierung genutzt. Gerade im Bereich machine learning bzw data science wird python oft genutzt und da gibt's viele coole Bibliotheken.
Hab mit python auch mal was gemacht,aber nicht so warm damit geworden. Bin mehr der java Mensch. Im Endeffekt ist es egal welche Sprache man lernt, kommt nachher eher auf die Aufgabe bzw den Einsatzzweck an welche Sprache dafür besser ist
@xy@pluspora.com You could download your favorite editors source code, search for the EOL subroutine and exchange the EOL with semicolons and compile it. Or, if it offers macros, write a short macro to exchange CR, LF or CRLF with semicolons. Or the poor man's alternative, search and replace before compiling.
Python ist aktuell weit verbreitet, relativ gut dokumentiert und imho besser für Anfänger geeignet als Java und außerdem fällt das Linken und Compilen weg, da es eine Scriptsprache ist, die zur Laufzeit interpretiert wird. Aber was Christoph schreibt, stimmt - es kommt immer auf den Einsatzzweck an.
Als Editor nimmt man den Emacs, der ist programmierbar (in Lisp ...;-) da kann man dann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn man dessen Python-Mode anpasst :-)