social.sokoll.com

Alles ist noch nicht gesagt - auch nicht von allen

Einen hab‘ ich noch.
Scheinbar ist die gegenwärtig erzählte Geschichte: Die AfD hat die FDP übertölpelt. Von der CDU ist derweil merkwürdigerweise gar nichts zu hören.
Und von noch etwas ist nicht die Rede, nirgends: Dem Schreiben von Höcke an #Kemmerich (Klick um zu öffnen)


Da war nichts mit Übertölpen, gar nichts. Und CDU-Chef Mohring hat eine Kopie bekommen.

Es gibt hier keine unwissenden Akteure. Allen ging es nur um eins: die Ramelow-Regierung wegbekommen, irgendwie, um jeden Preis. Daß Mohrig, der ein aalglatter Machtmensch ist, nun den Mund hält, nun, das ist nicht verwunderlich.

Im November war sicherlich nicht klar, wann genau die MP-Wahl ansteht – aber daß sie kommen wird, war natürlich klar.

Dieser Brief zeigt, daß wenigstens die Spitzen von FDP (die hier den Hofnarren der AfD geben durften), CDU und natürlich AfD ganz genau wußten, wie sie sich bei der MP-Wahl verhalten würden. Mit Spitzen meine ich auch die Spitzen auf Bundesebene. Glaubt wirklich jemand ernsthaft, Kemmerich und Mohrig hätten Höckes Brief nicht hochgereicht? Um das gewünschte Ergebnis zu erreichen bedurfte es gar keiner direkten Absprachen, allein die Tatsache, daß es exakt so wie von Höcke vorgeschlagen abgelaufen ist, zeigt die gemeinsame Taktik.

Der Brief ist der Schlüssel zum Verständnis, nicht amateurhafte Politiker.

Denn die gibt es in diesem Spiel eher nicht. Nur machtverliebte Pokerspieler, von denen einer freilich sich maßlos überschätzt hat.

Wenn es nicht gar so gedacht war/ist von der AfD: rrg abwählen, danach den Mohren sich selbst entsorgen lassen, Neuwahlen, auf über 30% steigen.
Das liegt ja nicht im Unmöglichen.

Es wird gerade an einer Legende geschrieben, die die handelnden Personen hübsch im Hintergund beläßt.

Laßt euch nicht verarschen!
Alles ist noch nicht gesagt — auch nicht von allen
An Zufall oder ungeschicktes Verhalten mag ich da auch nicht glauben.
Bei der CDU hätten sich nur zwei Leute enthalten müssen. Die FDP wählt natürlich mit ihren 5 Hanseln den Kandidaten, den sie aufstellt...
Danke für die Analyse.
Gerade kommt dieser Hinweis rein:
„Anmerkung zu #Thüringen: Mohring wollte mit R2G ins Geschäft kommen, andere in ThüringenCDU mit AfD reden. BundesCDU untersagte beides, aber ohne Alternativplan. @akk spielte auf Zeit. Merkel riet intern, abzuwarten, was Ramelow ohne Mehrheit tun werde. Führungsversagen!“
Damit gäbe es ja ne rot-rot-grüne Mehrheit :-)
Deswegen will die CDU ja keine Neuwahlen.