social.sokoll.com

Der neue FDP-Ministerpräsident von Thüringen hat ja seinen Rücktritt erklärt. Aber macht euch keine Sorge, er kriegt trotzdem knapp 100k Gehalt für seine 24h Dienstzeit.

Aber macht euch keine Sorge, denn die spendet er.

Einem AfD-nahen Verein namens "Vereinigung der Opfer des Stalinisumus".

Ach komm, Fefe, nur weil das wie Nazi-Sumpf und Vertriebenenkult klingt, muss das doch noch kein AfD-naher Verein sein!

Stimmt. Allerdings... kandidierte ihr Vorsitzender für die Thüringer AfD. Das könnte man vielleicht als Indiz gelten lassen. Oder vielleicht dass 2006 ihr Bundesvorsitzender zurücktreten musste, weil er Juden und Muslime als "Besatzungsmächte" bezeichnet hatte.

Soviel also zu der "im Zweifel für den Angeklagten"-Theorie, dass die FDP da versehentlich hereingerutscht ist und nichts dafür kann, dass sich die AfD an sie ranwirft. Vielmehr wächst da zusammen, was zusammengehört oder offenbar eh schon zusammen in einer WG wohnt.

#fefebot #afd #fdp