social.sokoll.com

Ulrich Schulte auf Twitter: „BaWü-Sozialminister Manfred Lucha zu #Homöopathie: "Wenn wir als #Grüne die Homöopathie in Frage stellen, dann berührt das unsere programmatische DNA und ist etwa so, als wenn die CDU sich für die Abschaffung des Religionsunterrichts aussprechen würde." Via FAS @fazbub“ / Twitter


Was zum Teufel haben die da geraucht?
#Globukalypse #Homöopathie
der Vergleich passt ja - beschreibt den religiösen Charakter
@Christoph S , warum muss jemand etwas geraucht haben, nur weil er eine andere, vielleicht sogar differenzierte, Sichtweise auf das Leben hat? Ja, ich weiß, es geht um die paar Milliönchen, die von den gesetzlichen Kassen in freier Ausübung ihrer Aufgaben, erstattet werden. Dann fangen wir doch mal an darüber zu reden, warum Risikosportarten auf Kosten der Gemeinschaft behandelt werden sollen. Oder Raucher. Oder ...
@diritschka Es geht nicht ums Geld. Es geht darum, das dies eben keine differenzierte sonden eine inkonsistente Sichtweise ist. Ich kann mich halt nicht mal auf die Wissenschaft berufen und mal nicht,wie es mit gerade in den Kram passt. Und wenn Homöopathie das in Frage stellen nicht aushält sagt das IMHO schon alles.
@Uwe Seher , das "Infragestellen" flammt erst wieder auf, seit sich ein paar Leute darüber aufgeregt haben, weil ein paar wenige Millionen € von den Kassen aus eigenem Antrieb bezahlt wurden. Und nur schwarz oder weiß denken reicht heutzutage einfach nicht mehr. Es gibt genügend Dinge, die wir uns nicht erklären können. Trotzdem existieren sie. Und lass uns bitte nicht über die Lachnummer https://de.wikipedia.org/wiki/Evidenzbasierte_Medizin diskutieren.
Was Uwe sagt...

Schliesse ich mich an....