social.sokoll.com

#Bildblog

Die #NSULatrine #Bild, faschistisches Hetzblatt, notorische #Leichenfledderer, Flaggschiff des deutschen #Qualitätsjournalismus aus dem rechtsextremen #Springer -Verlag, und wie sie die Opfer eines Unfalls ausschlachtet, Freunde und Angehörige quält. Aber auch eine völlig Unbeteiligte.

Auch strafrechtlich relevant nach § 108 a #Urheberrechtsgesetz. Aber keine Angst, an der Front passiert schon nichts, ich habe da volles Vertrauen in die deutsche #Justiz im Zusammenhang mit #Faschisten.

https://dejure.org/gesetze/UrhG/108a.html

https://bildblog.de/117431/bild-berichtet-ueber-den-unfall-in-suedtirol-habt-ihr-sie-noch-alle/
es gibt da ein schönes buch von böll: die verlorene ehre der katharina blum. wer zu faul zum lesen ist, kann sich auch die verfilmung margarethe von trottas ansehen, die ist auch gut.

hat sich offenbar nicht viel geändert.
Was ich nicht so recht verstehe, dass die Bild eine Räuberpistole ist, wissen doch inzwischen eigentlich die Meisten. Aber das Blatt wird immer noch gekauft und gelesen. Was sind das für Leute. die das lesen? Sind die krank (im Kopf)?

Woran ich auch eben dachte war jemand, der sich morgens manchmal in der U-Bahn neben mich setzte, und dieses Blatt dann ausbreitete. Ich musste dann zwangsläufig da reingucken, weil aus dem Fenster gucken ist in der U-Bahn auch blöde. Der fing dann an rumzumosern, ich solle mir doch gefälligst auch so ein Blatt kaufen und nicht bei ihm mitlesen. Echt ätzend diese Blöd-Typen!
Ditje diaspora
Meine Mutter hat die angeblich wegen dem Sportteil gekauft. Auf meinen Einwand dass das ein Faschistenblatt ist hieß es immer: "Was die schreiben darf man nicht so ernst nehmen". Ich konnte sie nie überzeugen.
menschen, die sich in erster linie unterhalten und "erregen" lassen, information ist dagegen peripher relevant, es geht da um dinge, über die man sich auch in der kaffeepause unverfänglich austauschen kann, bild fordert dich nicht, der (selten) vorhandene nachrichtenwert ist ein nebeneffekt, das ganze is ein bastard aus yellowpress, frauenzeitschrift, männermagazin und tendenzpresse
Ja komisch, die lesen alle nur den Sportteil. Man könnte doch viel Zeitungspapier sparen und druckt nur etwas über Sport. :-))
Ja dass es Leute sind, die sich dadurch erregen lassen, da ist was dran. Das Blatt hat ja auch Artikel in der Schublade, die so nie passiert sind, aber etwa einmal im Jahr gedruckt werden. Ist schon ewig her, da hatten wir auch das Thema. Einer meinte dann, das wird gelesen und dann erregt der Leser sich so sehr, dass es ihm warm am Bein runterläuft. Ich fand den Spruch damals richtig passend und das geht mir immer noch so. ^^
btw gerade die titulierung "rechts-EXTREM" sollte deutlich machen, wie inhaltlich nichtssagend die gesamte extremismus-theorie ist, wenn die bild etwas ist, dann extrem blöd oder extrem reisserisch, aber eben ganz sicher nicht "rechtsextrem", gerne "rechts", gerne "rassistisch", meinetwegen auch immer wieder "rechts-RADIKAL", aber rechtsextrem würde bedeuten, dass die bild sich relativ weit rechts-aussen positionieren würde, tut sie aber nicht, die bild definiert die gesellschaftlich rechte mitte, am rande des bürgerlich-demokratisch möglichen, nicht das aussen!